Hauptmenü öffnen

ZahlenBearbeiten

Deutsch
Zahl Grundzahl (Kardinalzahl) Ordnungszahl (Ordinalzahl) Wiederholungs-
zahlwort
Vervielfältigungs-
zahlwort
Partitivum Gattungszahlwort Gegenstand
Adjektiv Adverb umgangssprachlich, z.B. Werkzeuge, Geldscheine…
0 null nullte nulltens nullmal nullfach - keinerlei Nuller
1 eins erste erstens einmal einfach ganze
eintel
einerlei Einer
Einser
2 zwei
zwo
zweite
zwote
zweitens
zwotens
zweimal zweifach
doppelt
zwiefach
halbe
zweitel
zweierlei Zweier
3 drei dritte drittens dreimal dreifach drittel dreierlei Dreier
4 vier vierte viertens viermal vierfach viertel viererlei Vierer
5 fünf fünfte fünftens fünfmal fünffach fünftel fünferlei Fünfer
6 sechs sechste sechstens sechsmal sechsfach sechstel sechserlei Sechser
7 sieben siebte
siebente
siebtens
siebentens
siebenmal siebenfach siebtel siebenerlei Siebener
8 acht achte achtens achtmal achtfach achtel achterlei Achter
9 neun neunte neuntens neunmal neunfach neuntel neunerlei Neuner
10 zehn zehnte zehntens zehnmal zehnfach zehntel zehnerlei Zehner
11 elf elfte elftens elfmal elffach elftel elferlei Elfer
12 zwölf zwölfte zwölftens zwölfmal zwölffach zwölftel zwölferlei Zwölfer
13 dreizehn dreizehnte dreizehntens dreizehnmal dreizehnfach dreizehntel dreizehnerlei Dreizehner
14 vierzehn vierzehnte vierzehntens vierzehnmal vierzehnfach vierzehntel vierzehnerlei Vierzehner
15 fünfzehn fünfzehnte fünfzehntens fünzehnmal fünfzehnfach fünfzehntel fünfzehnerlei Fünfzehner
16 sechzehn sechzehnte sechzehntens sechzehnmal sechzehnfach sechzehntel sechzehnerlei Sechzehner
17 siebzehn siebzehnte siebzehntens siebzehnmal siebzehnfach siebzehntel siebzehnerlei Siebzehner
18 achtzehn achtzehnte achtzehntens achtzehnmal achtzehnfach achtzehntel achtzehnerlei Achtzehner
19 neunzehn neunzehnte neunzehntens neunzehnmal neunzehnfach neunzehntel neunzehnerlei Neunzehner
20 zwanzig zwanzigste zwanzigstens zwanzigmal zwanzigfach zwanzigstel zwanzigerlei Zwanziger
21 einundzwanzig einundzwanzigste einundzwanzigstens einundzwanzigmal einundzwanzigfach einundzwanzigstel einundzwanzigerlei Einundzwanziger
22 zweiundzwanzig zweiundzwanzigste zweiundzwanzigstens zweiundzwanzigmal zweiundzwanzigfach zweiundzwanzigstel zweiundzwanzigerlei Zweiundzwanziger
23 dreiundzwanzig dreiundzwanzigste dreiundzwanzigstens dreiundzwanzigmal dreiundzwanzigfach dreiundzwanzigstel dreiundzwanzigerlei Dreiundzwanziger
30 dreißig dreißigste dreißigstens dreißigmal dreißigfach dreißigstel dreißigerlei Dreißiger
31 einunddreißig einunddreißigste einunddreißigstens einunddreißigmal einunddreißigfach einunddreißigstel einunddreißigerlei Einunddreißiger
40 vierzig vierzigste vierzigstens vierzigmal vierzigfach vierzigstel vierzigerlei Vierziger
46 sechsundvierzig sechsundvierzigste sechsundvierzigstens sechsundvierzigmal sechsundvierzigfach sechsundvierzigstel sechsundvierzigerlei Sechsundvierziger
50 fünfzig fünfzigste fünfzigstens fünfzigmal fünfzigfach fünfzigstel fünfzigerlei Fünfziger
60 sechzig sechzigste sechzigstens sechzigmal sechzigfach sechzigstel sechzigerlei Sechziger
70 siebzig siebzigste siebzigstens siebzigmal siebzigfach siebzigstel siebzigerlei Siebziger
80 achtzig achtzigste achtzigstens achtzigmal achtzigfach achtzigstel achtzigerlei Achtziger
90 neunzig neunzigste neunzigstens neunzigmal neunzigfach neunzigstel neunzigerlei Neunziger
100 einhundert
hundert
einhundertste
hundertste
hundertstens einhundertmal
hundertmal
einhundertfach
hundertfach
hundertstel hunderterlei Hunderter
101 einhunderteins
einhundertundeins
hunderteins
hundertundeins
einhunderterste
einhundertunderste
hunderterste
hundertunderste
? einhunderteinmal
hunderteinmal
einhunderteinfach
hunderteinfach
? ? ?
102 einhundertundzwei
einhundertzwei
hundertundzwei
hundertzwei
einhundertundzweite
einhundertzweite
hundertundzweite
hundertzweite
? einhundertzweimal
hundertzweimal
einhundertzweifach
hundertzweifach
? ? ?
200 zweihundert zweihundertste zweihundertstens zweihundertmal zweihundertfach zweihundertstel zweihunderterlei Zweihunderter
300 dreihundert dreihundertste dreihundertstens dreihundertmal dreihundertfach dreihundertstel dreihunderterlei Dreihunderter
400 vierhundert vierhundertste vierhundertstens vierhundertmal vierhundertfach vierhundertstel vierhunderterlei Vierhunderter
500 fünfhundert fünfhundertste fünfhundertstens fünfhundertmal fünfhundertfach fünfhundertstel fünfhunderterlei Fünfhunderter
800 achthundert achthundertste achthundertstens achthundertmal achthundertfach achthundertstel achthunderterlei Achthunderter
1000 eintausend
tausend
eintausendste
tausendste
tausendstens eintausendmal
tausendmal
eintausendfach
tausendfach
tausendstel tausenderlei Tausender
1001 eintausendeins
eintausendundeins
tausendeins
tausendundeins
eintausenderste
eintausendunderste
tausenderste
tausendunderste
? eintausendeinmal
tausendeinmal
eintausendeinfach
tausendeinfach
? ? ?
1100 eintausendeinhundert
elfhundert
tausendeinhundert
eintausendeinhundertste
elfhundertste
tausendeinhundertste
? eintausendeinhundertmal
elfhundertmal
tausendeinhundertmal
eintausendeinhundertfach
elfhundertfach
tausendeinhundertfach
? ? ?
1200 eintausendzweihundert
tausendzweihundert
zwölfhundert
eintausendzweihundertste
tausendzweihundertste
zwölfhundertste
? eintausendzweihundertmal
tausendzweihundertmal
zwölfhundertmal
eintausendzweihundertfach
tausendzweihundertfach
zwölfhundertfach
? ? ?

Die Zahlen von 1 bis 10 in den wichtigsten SprachenBearbeiten

Sortiert nach Zahl der Sprecher
Zahl Chinesisch Spanisch Englisch Indoarisch Arabisch Portugiesisch
Mandarin Hindi Bengalisch Urdu
1  (yi) → zh uno → es one → en एक (ek) → hi এক (æk) → bn ايک (eyk) → ur واحد (wahid) → ar um → pt
2  (èr) → zh dos → es two → en दो (do) → hi দুই (dui) → bn دو (do) → ur اثنين (ithnan) → ar dois → pt
3  (san) → zh tres → es three → en तीन (teen) → hi তিন (tin) → bn تين (teen) → ur ثلاثة (thalatha) → ar três → pt
4  (si) → zh cuatro → es four → en चार (caar) → hi চার (car) → bn چار (char) → ur اربعة (arba'a) → ar quatro → pt
5  (wu) → zh cinco → es five → en पाँच (pãc) → hi পাচ (pãc) → bn پانچ (paañch) → ur خمسة (khamsa) → ar cinco → pt
6  (liu) → zh seis → es six → en छह (chai) → hi ছয (choy) → bn چھ (cheet) → ur ستة (sitta) → ar seis → pt
7  (qi) → zh siete → es seven → en सात (saat) → hi সাত (sat) → bn سات (saat) → ur سبعة (sab'a) → ar sete → pt
8  (ba) → zh ocho → es eight → en आठ (aath) → hi আট (at) → bn اٹھ (aath) → ur ثمانية (thamaniyya) → ar oito → pt
9  (jiu) → zh nueve → es nine → en नौ (nau) → hi নয় (noy) → bn نو (nau) → ur تسعة (tis'a) → ar nove → pt
10  (shi) → zh diez → es ten → en दस (das) → hi দশ (dosh) → bn دس (das) → ur عشرة ('ashra) → ar dez → pt
Zahl Russisch Japanisch Deutsch Französisch Italienisch Hebräisch Latein Altgriechisch
1 один (odin) → ru  (ichi) → ja eins un → fr uno → it אחת (echad) → he unus → la εἷς (heîs) → grc
2 два (dva) → ru  (ni) → ja zwei deux → fr due → it שתיים (schtaim) → he duo → la δύο (dýo) → grc
3 три (tri) → ru  (san) → ja drei trois → fr tre → it שלוש (schalosch) → he tres → la τρεῖς (treîs) → grc
4 четыре (chetire) → ru  (yon) → ja vier quatre → fr quattro → it ארבע (arba) → he quattuor → la τέσσαρες (téssares) → grc
τέτταρες (téttares) → grc
5 пять (pyat') → ru  (go) → ja fünf cinq → fr cinque → it חמש (chamesch) → he quinque → la πέντε (pénte) → grc
6 шесть (shest') → ru  (roku) → ja sechs six → fr sei → it שש (schesch) → he sex → la ἕξ (hex) → grc
7 семь (sem') → ru  (shichi) → ja sieben sept → fr sette → it שבע (schewa) → he septem → la ἑπτά (hepta) → grc
8 восемь (vosem') → ru  (hachi) → ja acht huit → fr otto → it שמונה (schmone) → he octo → la ὀκτώ (oktṓ) → grc
9 девять (devyat') → ru  (kyu) → ja neun neuf → fr nove → it תשע (tescha) → he novem → la ἐννέα (ennéa) → grc
10 десять (desyat') → ru  (ju) → ja zehn dix → fr dieci → it עשר (esser) → he decem → la δέκα (déka) → grc

ZehnerpotenzenBearbeiten

BinärpotenzenBearbeiten

Binäre Potenzen werden verwendet in der Computertechnik für Dateigrößen, RAM-Größen, manche formatierte Festplatten, Dateiübertragung über das Netzwerk, etc. Die Präfixe sind in IEC 80000-13:2008 genormt.
(Meist NICHT verwendet für physikalische Datenübertragung wie DFÜ-Geschwindigkeit, Netzwerk-Geschwindigkeit, Schnittstellen (Seriell, Firewire, USB), unformatierte Festplatten, etc. Dort werden fast immer Zehnerpotenzen verwendet. Beispiel: Eine moderne Netzwerkschnittstelle überträgt 1 Gigabit pro Sekunde; ein kleiner Film braucht 40 Gibibyte Platz. siehe Binärpräfix - Motivation und Geschichte)

Binäre
Potenz
IEC-Präfix IEC-Symbol
210 Kibi- Ki
220 Mebi- Mi
230 Gibi- Gi
240 Tebi- Ti
250 Pebi- Pi
260 Exbi- Ei
270 Zebi- Zi
280 Yobi- Yi

VorsilbenBearbeiten

Zahl Präfix lateinisch Präfix griechisch
1 un- mono-
1,5 sesqui-
2 bi-, du- di-
3 tri-, ter- tri-
4 quart- tetra-
5 quint- penta-
6 sext- hexa-
7 sept- hepta-
8 okt- okta-
9 non- ennea-
10 dezi- deka-

VerbenBearbeiten

JahreszeiträumeBearbeiten

Aufgenommen wurden Formulierungen, die auch außerhalb von Wörterbüchern gesichtet wurden. Begriffe ohne Links treten vereinzelt auf, aber so selten, dass es schwer wird die fünf Beispielsätze als Beleg zu sammeln.

Deutsch/LateinBearbeiten

dt. lat./ital.
Jahr Abstand
Periode
-jährlich
Dauer
-jährig
Periode Abstand Prefix Periode Veranstaltung Amtszeit
Sextal
zweimonatlich zweimonatig zweimonatiger Rhythmus
zweimonatiger Abstand
Bimester
¼ vierteljährlich vierteljährig vierteljährlicher Rhythmus
vierteljährlicher Abstand
quartal Quartal(s)- Quartal
dreimonatlich dreimonatig dreimonatiger Rhythmus
dreimonatiger Abstand
trimestral Trimester
dritteljährlich dritteljährig Tertial
viermonatlich viermonatig viermonatiger Rhythmus
viermonatiger Abstand
Quadrimester
½ halbjährlich halbjährig halbjährlicher Rhythmus
halbjährlicher Abstand
sechsmonatlich sechsmonatig sechsmonatiger Rhytmus
sechsmonatiger Abstand
semestrial
semestral
Semester Semestrale
1 jährlich
alljährlich
einjährlich
einjährig
alljährig
jährig
erstjährig Ein-Jahres-Rhythmus
Ein-Jahres-Abstand
Jahresrythmus
Jahresabstand
annual Annual- Annale
Annalen
Annuale
1 ½ anderthalbjährlich
eineinhalbjährlich
eineinhalbjährig
anderthalbjährig

(anderthalbjährig ?)
anderthalb Jahr
Anderthalbjahr
2 zweijährlich zweijährig
2-jährig
zweitjährig Zweijahresrhythmus
Zwei-Jahres-Rhythmus
Zweijahresabstand
Zwei-Jahres-Abstand
Jahrzwei
Jahrzweit
biennal Biennial- Biennium Biennale Bienniat
3 dreijährlich dreijährig
3-jährig
drittjährig Dreijahresrhythmus
Drei-Jahres-Rhythmus
Dreijahresabstand
Drei-Jahres-Abstand
Jahrdrei
Triennal- Triennium Triennale Triennat
4 vierjährlich vierjährig
4-jährig
viertjährig Vierjahresrhythmus
Vier-Jahres-Rhythmus
Vierjahresabstand
Vier-Jahres-Abstand
Jahrvier
Jahrviert
Quadriennal- Quadriennium Quadriennale
5 fünfjährlich fünfjährig
5-jährig
fünftjährig Fünfjahresrhythmus
Fünf-Jahres-Rhythmus
Fünfjahresabstand
Fünf-Jahres-Abstand
Jahrfünf
Jahrfünft
Quinquennial- Quinquennium Quinquennale
Quinquennalien
Quinquennat
6 sechsjährlich sechsjährig
6-jährig
sechstjährig Sechsjahresrhythmus
Sechs-Jahres-Rhythmus
Sechsjahresabstand
Jahrsechs
Jahrsechst
Sexennial- Sexennium Sexennat
7 siebenjährlich siebenjährig
7-jährig
siebentjährig Siebenjahresrhythmus
Sieben-Jahres-Rhythmus
Siebenjahresabstand
Sieben-Jahres-Abstand
Jahrsieben
Jahrsiebent

(Septennial Act
Septennial Akte)
Septennium Septennat
8 achtjährlich achtjährig
8-jährig

(achtjährig ?)
Achtjahresrhythmus
Acht-Jahres-Rhythmus
Jahracht
(Octennial Act
Octennial Acte)
Octennium
Oktennium
9 neunjährlich neunjährig
9-jährig
Neunjahresrhythmus
Neun-Jahres-Rhythmus
Jahrneun
Jahrneunt
10 zehnjährlich zehnjährig
10-jährig
zehntjährig Zehnjahresrhythmus
Zehn-Jahres-Rhythmus
Zehnjahresabstand
Zehn-Jahres-Abstand
Jahrzehn
Jahrzehnt
11 elfjährlich elfjährig
11-jährig
Elfjahresrhythmus
Elf-Jahres-Rhythmus
Jahrelf
Jahrelft
12 zwölfjährlich zwölfjährig
12-jährig
zwölftjährig Zwölfjahresrhythmus
Zwölf-Jahres-Rhythmus
Jahrzwölf
Jahrzwölft
13 dreizehnjährlich dreizehnjährig
13-jährig
14 vierzehnjährlich vierzehnjährig
14-jährig
vierzehntjährig
15 fünfzehnjährlich fünfzehnjährig
15-jährig
Jahrfünfzehnt
n mehrjährlich
vieljährlich
mehrjährig
vieljährig
n-jährig

AltgriechischBearbeiten

Altgriechisch
Jahr Abstand Periode Periode pl. Inklusivzählung Spezial
Abstand Periode Feste
= Periode plural
Basis
1
2 dieterisch
diëterisch
Dieteris
Diëteris
trieterisch Trieteris
Triëteris
Trieterien
Triëterien
3
3
4 tetraeterisch
tetraëterisch
Tetraeteris
Tetraëteris
Tetraeterien penteterisch
pentaeterisch
Pentaeteris
Pentaëteris
Pentaeterien 5 Olympiade
5 Hexaëteris 6
6
7
8 oktaeterisch
oktaëterisch
octaeterisch
octaëterisch
Oktaeteris
Octaeteris
Oktaëteris
Octaëteris
enneaeterisch
enneaëterisch
Enneaeteris
Enneaëteris
Enneeteris
9
9
10
11
12 Dodekaeteris
Dodekaëteris

BesonderesBearbeiten

  • Quartester = 4*9 Wo., NL, original: Kwartester

GruppenBearbeiten

Schulstufen / Jahrgangsstufen / KlassenbezeichnungenBearbeiten

Durch die des öftern nicht bekannte Gegenläufigkeit der historischen Bezeichnung der Deutschen & Schweizer gegenüber denen der Österreicher ergeben sich vor allem beim Lesen von Literatur immer wieder Missverständnisse oder vermeintliche Unstimmigkeiten.

Alter Stufe
heute
Gymnasium Deutschland historisch Gymnasium Österreich historisch
Stufengruppe Stufengruppe Klasse Abk. Schüler Stufengruppe Klasse Abk. Schüler
7 2 Vorschule Nona IX
8 3 Octava
Oktava
VIII
9 4 Septima VII Septimaner
Septimäner
10 5 Sekundarstufe I Unterstufe Sexta VI Sextaner
Sextäner
Unterstufe
Untergymnasium
Prima I. Primaner
11 6 Quinta V Quintaner
Quintäner
Sekunda
Secunda
II. Sekundaner
12 7 Quarta IV Quartaner
Quartäner
Tertia III. Tertianer
13 8 Mittelstufe Untertertia
Unter-Tertia
U III Tertianer
Tertiäner
Untertertianer
Unter-Tertianer
Quarta IV. Quartaner
14 9 Obertertia
Ober-Tertia
O III Obertertianer
Ober-Tertianer
Oberstufe
Obergymnasium
Quinta V. Quintaner
15 10 Untersekunda
Unter-Sekunda
Untersecunda
Unter-Secunda
U II Sekundaner
Secundaner
Sekundäner
Secundäner
Untersekundaner
Unter-Sekundaner
Unterscundaner
Unter-Secundaner
Sexta VI. Sextaner
16 11 Sekundarstufe II Oberstufe Obersekunda
Ober-Sekunda
Obersecunda
Ober-Secunda
O II Obersekundaner
Ober-Sekundaner
Obersecundaner
Ober-Secundaner
Septima VII. Septimaner
17 12 Unterprima
Unter-Prima
U I Primaner
Primäner
Unterprimaner
Unter-Primaner
Oktava
Octava
VIII. Oktavaner
Octavaner
18 13 Oberprima
Ober-Prima
O I Oberprimaner
Ober-Primaner
— (Berufsbildende Schulen)

In Deutschland begannen die Namen durchgehend, später wurde dann in Ober-~ und Unter-~ gesplittet, allerdings unterschiedlich. So hatten nicht immer alle Schulen eine geteilte Prima. Andere dagegen hatten eine Ober-Quarta/Oberquarta und eine Unter-Quarta/Unterquarta und damit Oberquartaner/Ober-Quartaner und Unter-Quartaner/Unterquartaner. Auch hatten nicht alle Schulen alle Klassen der Vorschule. Und die Altersverteilung war viel breiter gestreuter als heute. Manche Schultypen haben auch in der Sekunda geendet.

Altersspannen in Gymnasialklassen
Klasse Herzogliches Pädagogium
Zerbst/Anhalt 1864[1]
Elisabet-Gymnasium
Brelau April 1780[2]
Septima 10
Sexta 10 – 14 9 – 16
Quinta 13 – 15 9 – 16½
Quarta 12 – 14 9¾ – 16½
Tertia 14 – 17 11 – 18
Secunda 16 – 18 10½ – 24
Prima 18 – 20 15 – 27
(1 x 27, 1 x 26½, 1 x 15, mehrere: 16)

Die Klassen dauerten früher individuell mehrere halbe Jahre. Beschreibung dreier Schüler des Königlichen Fridrichskollegium zu Königsberg in Ostpreußen aus dem Jahre 1834:

  • „Er hatte das Friedrichskollegium 10 Jahre hindurch besucht, und zwar die drittehalb letzten Jahre [= 3 halbe Jahre] als Primaner, und bezog, 19½ Jahre alt, die hiesige Universität um Theologie zu studiren.“[3]
  • „Er hatte unsere Anstalt 7½ Jahr und zwar die letzten drittehalb Jahre als Primaner besucht, und bezog, 17¼ Jahr alt, die hiesige Universität um mathematische Wissenschaft zu studiren.“[3]
  • „Er war 6½ Jahr Schüler unserer Anstalt und 2½ Jahr Primaner gewesen, und ging, 18¾ Jahr alt, nach Berlin, wo er jetzt dem Studium der Arzeneiwissenschaft obliegt.“[3]
  1. Verzeichnis der Pensionaire des Herzoglichen Pädagogiums zu Zerbst im ersten Quartale 1864, in: Einladungsschrift zu den öffentlichen Schulprüfungen im Herzoglichen Francisceum zu Zerbst am 16. und 17. März 1864, Zerbst 1864, Seite 54 bis Seite 55 Google Books (Mit den Geburtsdaten auf Schulbeginn (=Ostern) 1863 gerechnet)
  2. Otto Bardong: Quellen und Darstellungen zur schlesischen Geschichte. 14, Holzner Verlag, 1970, Seite 130 (Bezug nehmend auf: Karl Rudolph Fickerl (Herausgeber): Zur Geschichte des 300 jährigen Jubilaums der Anstalt. (Elisabet-Gymnasium in Breslau). Druck von Grass, Barth und Comp. (W. Friedrich), Breslau April 1862, Des Prof. Joh. Ephraim Scheibel Bericht über das Elisabet-Gymnasium, Oktober 1779, Seite 35 (Google Books, abgerufen am 5. Februar 2015))
  3. 3,0 3,1 3,2 Friedrich August Gotthold (Herausgeber): Jahresbericht über das Königliche Fridrichskollegium zu Königsberg in Ostpreußen. Gedruckt in der Degenchen Buchdruckerei, Königsberg Oktober 1834, IV. Statistische Nachrichten, Seite 27 (Google Books, abgerufen am 5. Februar 2015)

RuderschiffeBearbeiten

GeometrieBearbeiten

BündnisseBearbeiten

Intervalle (Musik)Bearbeiten

Deutsch
Stufe Bezeichnung
1 Prime
2 Sekunde
3 Terz
4 Quarte
5 Quinte
6 Sexte
7 Septime
8 Oktave
9 None
10 Dezime

Siehe auchBearbeiten