siebzehn (Deutsch) Bearbeiten

Numerale Bearbeiten

Worttrennung:

sieb·zehn

Aussprache:

IPA: [ˈziːpt͡seːn], [ˈzɪpt͡seːn]
Hörbeispiele:   siebzehn (Info),   siebzehn (Info)

Bedeutungen:

[1] die Kardinalzahl zwischen sechzehn und achtzehn
[2] kurz für „siebzehn Jahre (alt)“

Abkürzungen:

[1] Arabische Ziffern für siebzehn: 17
[1] Chinesische Ziffern für siebzehn: 十七, fälschungssicher: 拾柒
[1] Römische Ziffern für siebzehn: XVII

Herkunft:

von sieben und zehn

Synonyme:

[2] siebzehn Jahre (alt), „mit siebzehn“ = siebzehnjährig

Beispiele:

[1] Das Wort „Siebzehntausender“ hat siebzehn Buchstaben.
[1] „Chigurh humpelte die siebzehn Treppen des kühlen Betontreppenschachts hinauf, und als er bei der Stahltür auf dem Treppenabsatz anlangte, schoss er mit dem Bolzenschussgerät den Schlosszylinder heraus, öffnete die Tür, trat in den Flur und schloss die Tür hinter sich.“[1]
[2] Was wolltest du werden, als du siebzehn warst?

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] mit siebzehn

Wortbildungen:

Adjektive: siebzehnfach, siebzehngeschossig, siebzehnköpfig, siebzehnmal, siebzehnminütig, siebzehnmonatig, siebzehnprozentig, siebzehnseitig, siebzehnstellig, siebzehnstöckig, siebzehnstündig, siebzehntägig, siebzehnteilig, siebzehnwöchig
Numeralien: siebzehneinhalb, siebzehnhundert, siebzehnt, siebzehntausend, siebzehnte, siebzehntel
Substantive: Siebzehn, Siebzehneck, Siebzehner, Siebzehntel, Siebzehnundvier, Trick siebzehn

Übersetzungen Bearbeiten

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Siebzehn
[1] Wikipedia-Artikel „Zahlen in unterschiedlichen Sprachen
[1] Übersicht der deutschen Zahlen
[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „siebzehn
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalsiebzehn

Quellen:

  1. Cormac McCarthy: Kein Land für alte Männer. 1. Auflage. Rowohlt, Reinbek bei Hamburg 2008, ISBN 978-3-498-04502-9, Seite 180.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: siebzig