zusammen (Deutsch)Bearbeiten

AdverbBearbeiten

 
[1] Vater und Sohn mähen zusammen Rasen.
 
[1] Jugendliche spielen zusammen Fußball.
 
[1] Jugendliche von Fridays for Future demonstrieren 2019 zusammen gegen die Untätigkeit in der Klimakatastrophe.

Worttrennung:

zu·sam·men

Aussprache:

IPA: [t͡suˈzamən]
Hörbeispiele:   zusammen (Info)
Reime: -amən

Bedeutungen:

[1] gemeinschaftlich, miteinander; zum Beispiel etwas tun
[2] zur gleichen Zeit am gleichen Ort; zum Beispiel sich aufhalten
[3] in der Wendung „zusammen sein“ und ähnlichen, untertreibend für: ein Liebespaar
[4] als Summe betrachtet

Herkunft:

althochdeutsch „zasamane“, „zisamane“, „zesamine“, westgermanische Verstärkung von „samana“, (gemeingermanisch: „samaþ“, gesellig). Weiter vom protogermanischen *samon (vergleiche samt, sammeln, niederländlisch zamelen → nl, englisch same → en). Ferner vom protoindoeuropäischen *samos, vom Stamm *sem- (eins, selbst), von dem unter anderem die folgenden Wortgruppen stammen:

[Quellen fehlen]

Sinnverwandte Wörter:

[1] gemeinsam, gemeinschaftlich, miteinander
[2] beieinander, beisammen
[4] insgesamt, zusammengerechnet

Gegenwörter:

[1, 2] getrennt
[3] auseinander

Beispiele:

[1] Die Nachbarkinder spielten zusammen.
[1] Zusammen schaffen wir das!
[1] [Nobelpreis 2022:] „Der frühere US-Notenbankchef Ben Bernanke und die Ökonomen Douglas W. Diamond und Philip H. Dybvig werden zusammen "für ihre Erforschung von Banken und Finanzkrisen" ausgezeichnet.“[1]
[2] Um ein Uhr waren wir noch zusammen, danach hat sie den Zug nach München genommen.
[3] Im Urlaub kamen sie zufällig zusammen, seitdem sind sie zusammen, hoffentlich bleiben sie noch lange zusammen.
[4] Die beiden sind zusammen 100 Jahre alt.
[4] Wir beide hätten ja schon zusammen 100€, da bekommen wir sicher den Rest auch noch zusammen.
[4] „Derzeit fällt jährlich allein tropischer Regenwald auf einer Fläche, die so groß ist, wie Bayern und Niedersachsen zusammen.[2]

Wortbildungen:

Wortbildungen mit dem Präfix „zusammen-“ siehe dort

ÜbersetzungenBearbeiten

[1–4] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „zusammen
[1, 2, 4] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „zusammen
[1, 2, 4] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalzusammen

Quellen:

  1. Wirtschaftsnobelpreis geht an drei US-Ökonomen. In: Deutsche Welle. 10. Oktober 2020 (URL, abgerufen am 13. Oktober 2022).
  2. Sebastian Kisters: Berechnung von Naturschützern – Ab heute leben wir ökologisch auf Pump. In: Norddeutscher Rundfunk. 29. Juli 2019 (tagesschau.de, URL, abgerufen am 3. August 2019).