Triole (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Triole die Triolen
Genitiv der Triole der Triolen
Dativ der Triole den Triolen
Akkusativ die Triole die Triolen
 
[1] Verschiedene Triolen

Worttrennung:

Tri·o·le, Plural: Tri·o·len

Aussprache:

IPA: [tʁiˈoːlə]
Hörbeispiele:   Triole (Info)
Reime: -oːlə

Bedeutungen:

[1] Musik: Ton- beziehungsweise Notengruppe, deren Notenwert gleichmäßig auf zwei Drittel der Original-Notenwertes verkürzt wird

Gegenwörter:

[1] Duole, Quartole, Sextole

Unterbegriffe:

[1] Halbetriole, Vierteltriole, Achteltriole, Sechzehnteltriole

Beispiele:

[1] Die Triolen ab Takt 12 müssen gleichmäßiger gespielt werden.

Wortbildungen:

[1] triolisch

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Triole (Musik)#Triole
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Triole
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Triole
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalTriole

Deklinierte FormBearbeiten

Worttrennung:

Tri·o·le

Aussprache:

IPA: [tʁiˈoːlə]
Hörbeispiele:   Triole (Info)
Reime: -oːlə

Grammatische Merkmale:

  • Nominativ Plural des Substantivs Triol
  • Genitiv Plural des Substantivs Triol
  • Akkusativ Plural des Substantivs Triol
Triole ist eine flektierte Form von Triol.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag Triol.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Trio, Tirol