dreierlei (Deutsch)Bearbeiten

Indefinitpronomen, indeklinabelBearbeiten

Anmerkung:

Die Wortartbestimmung von Wörtern auf -erlei ist sehr uneinheitlich. Beispiel: mancherlei wird teils als indeklinables Adjektiv[1], teils als Indefinitpronomen[2], teils als Adverb[3], teils als Zahlwort[4] eingeordnet.
Die Duden-Grammatik führt aus: die Bildungen auf -erlei „werden als Artikelwörter und Pronomen verwendet.“[5] Die Verwendung dieser Wörter ohne Wortartwechsel als Subjekt oder Objekt spricht für die Klassifikation als Pronomen.

Worttrennung:

drei·er·lei

Aussprache:

IPA: [ˈdʁaɪ̯ɐlaɪ̯]
Hörbeispiele:
Reime: -aɪ̯ɐlaɪ̯

Bedeutungen:

[1] von drei unterschiedlicher Art

Beispiele:

[1] Heute gibt es Nudeln mit dreierlei Soßen.
[1] „Wenn eine heiße Flüssigkeit abkühlt, dann tut sie das auf dreierlei Weise. Erstens: […].“[6]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] dreierlei Gestalt

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Duden online „dreierlei
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „dreierlei
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portaldreierlei
[1] The Free Dictionary „dreierlei

Quellen:

  1. Uni Leipzig: Wortschatz-Portalmancherlei“.
  2. The Free Dictionary „mancherlei“.
  3. wissen.de – Wörterbuch „mancherlei“.
  4. Duden online „mancherlei“.
  5. Duden. Grammatik der deutschen Gegenwartssprache. 8., überarbeitete Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04048-3, Seite 316.
  6. Christoph Drösser: Kühlt die Suppe schneller ab, wenn man auf den gefüllten Löffel pustet?. In: Zeit Online. 12. Mai 2016, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 12. Juni 2016).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: einerlei, zweierlei
Anagramme: deliriere