Siehe auch:

ad-, Ad- (Deutsch)Bearbeiten

PräfixBearbeiten

Nebenformen:

oft an den nächsten Buchstaben angeglichen, vor c: ac-, Ac-; vor f: af-, Af-; vor g: ag-, Ag-; vor k, qu, z: ak-, Ak-; vor l: al-, Al-; vor n: an-, An-; vor p: ap-, Ap-; vor r: ar-, Ar-; vor s: as-, As-; vor t: at-, At-

Worttrennung:

ad-

Aussprache:

IPA: [at]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] vorangestelltes Wortbildungselement in Fremdwörtern aus dem Lateinischen mit der Bedeutung: hinzu-, zu-, bei-, an-

Herkunft:

von lateinisch ad → laan, bei, zu[1]

Beispiele:

[1] Ein Adjektiv ist ein Beiwort.

Wortbildungen:

adäquat, adjektivisch, adverbal, adverbial
Addition, Adhortativ, Adjektiv, Adjutant, Administration, Adnomen, Adsorption, Advent, Adverb
addieren, addizieren, adjustieren, administrieren, adoptieren, adsorbieren,

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Liste lateinischer Präfixe

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Liste lateinischer Präfixe


Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: ad, at, at-


ad- (Latein)Bearbeiten

PräfixBearbeiten

Anmerkung:

Das Präfix ad- wird oft (aber nicht immer) an den nächsten Buchstaben assimiliert.

Nebenformen:

ab-, ac-, af-, ag-, al-, am-, an-, ap-, ar-, as-, at-

Bedeutungen:

[1] Präfix zur Bildung von deverbalen Verben mit der Bedeutung einer Richtung oder Vermehrung; hin-, heran-, herbei-; hinzu-, dabei-; gegen

Herkunft:

siehe die Präposition ad → la

Beispiele:

[1] adducere, accipere, accedere, adaequare, …

Wortbildungen:

siehe: Verzeichnis:Latein/Wortbildungen/ad-

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Auflage. Hannover 1913 (Nachdruck Darmstadt 1998): „2. ad“ (Zeno.org), Band 1, Seite 99-103.
[1] P. G. W. Glare: Oxford Latin Dictionary. 2. Auflage. Volume 1: A–L, Oxford University Press, Oxford 2012, ISBN 978-0-19-958031-6, „ad-“ Seite 39.

ad- ist die Umschrift folgender Wörter:

Umbrisch: 𐌀𐌃- (ad-)