Hauptmenü öffnen

-fonie (Deutsch)Bearbeiten

Gebundenes LexemBearbeiten

Nebenformen:

-phonie

Worttrennung:

-fo·nie

Aussprache:

IPA: [foˈniː]
Hörbeispiele:   -fonie (Info)

Bedeutungen:

[1] nachgestelltes Wortbildungselement mit der Bedeutung: Klang, Lautung, Ton

Herkunft:

zu Phon (alternativ: Fon) vom altgriechischen Substantiv φωvή (phōne) → grcLaut, Ton, Stimme[1]

Beispiele:

[1] Die Kakophonie ist eine Abfolge schlecht klingender Töne.

Wortbildungen:

Akrofonie, Apofonie, Diafonie, Kakofonie

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Canoo das Neoklassische Formativ phon, fon
[1] 2007: Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, elektronische Version, Eintrag „…phonie“, dort auch das zulässige „…fonie“

Quellen:

  1. nach: Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0