Hauptmenü öffnen

des-, Des- (Deutsch)Bearbeiten

PräfixBearbeiten

Nebenformen:

Normalform: de-

Worttrennung:

des-

Aussprache:

IPA: [dɛs]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] vorangestelltes Wortbildungselement in Fremdwörtern aus dem Lateinischen, mit der Bedeutung: ab-, ent-, weg-, von … weg, herab-, miss-
[2] Chemie, Nomenklatur: Präfix mit der Bedeutung, dass etwas aus der Stammverbindung abzuziehen ist

Herkunft:

[1] von französisch dés- → fr, welches wiederum von lateinisch dis- → la „dis-“ stammt.[1]

Beispiele:

[1] Die Desillusion findet statt, wenn die Illusion verschwindet.
[2] Die Desoxyribonukleinsäure ist die DNS oder DNA.
[2] „Desmethyl-“ bedeutet, dass in einer Stammverbindung eine Methylgruppe „fehlt“.

Wortbildungen:

desorientiert
Desaktivierung, Desillusion, Desinfektion, Desinformation, Desorganisierung
desaktivieren, desarmieren, desavoieren, desinfizieren, desoxidieren
Desmethylimipramin, Desoxyribonuklease, Desoxyribonukleinsäure

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Liste lateinischer Präfixe
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portaldes-
[1] Duden online „des__Verneinung

Quellen:

  1. Bibliographisches Institut GmbH, Mannheim (Herausgeber): Duden online. Dudenverlag (duden.de des-, abgerufen am 13. November 2012)