Hauptmenü öffnen

voranstellen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich stelle voran
du stellst voran
er, sie, es stellt voran
Präteritum ich stellte voran
Konjunktiv II ich stellte voran
Imperativ Singular stell voran!
stelle voran!
Plural stellt voran!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
vorangestellt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:voranstellen

Worttrennung:

vo·r·an·stel·len, Präteritum: stell·te vo·r·an, Partizip II: vo·r·an·ge·stellt

Aussprache:

IPA: [foˈʁanˌʃtɛlən]
Hörbeispiele:   voranstellen (Info)

Bedeutungen:

[1] etwas vor etwas anderes platzieren (stellen), an den Anfang setzen

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus voran und stellen[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] als Einleitung sehen, an die Spitze stellen

Gegenwörter:

[1] abschließend bemerken, hinten anfügen

Oberbegriffe:

[1] positionieren, stellen

Beispiele:

[1] Lassen Sie mich ein paar persönliche Worte voranstellen.
[1] Der Kommentar ist in diesem Fall dem Aufsatz vorangestellt.
[1] „Schweizer Ehemännern wird das Recht, im Fall einer Entscheidung für den Frauennamen als Ehenamen den bislang geführten Namen voranzustellen, trotz Kritik in der Literatur (Hegnauer 1987, Rn. 13.28) immer noch verweigert.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] dem Werk/Aufsatz vorangestellt, ein paar Worte voranstellen, eine Einleitung/Bemerkung voranstellen

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „voranstellen
[1] canoonet „voranstellen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „voranstellen
[1] The Free Dictionary „voranstellen
[1] Duden online „voranstellen

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: voreinstellen


Quellen: