Hauptmenü öffnen

gameto-, Gameto- (Deutsch)Bearbeiten

Gebundenes LexemBearbeiten

Worttrennung:

ga·me·to

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] vorgestelltes Wortbildungselement mit der Bedeutung Befruchtung, Bestäubung, Fortpflanzung

Herkunft:

abgeleitet von dem Substantiv Gamet

Beispiele:

[1] Die Gametogenese ist die Keimzellentwicklung.

Wortbildungen:

Gametogenese, Gametophyt, Gametozyt

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Brockhaus-Enzyklopädie. Neunzehnte, völlig neu bearbeitete Auflage. Band 33: Das große Fremdwörterbuch, F.A. Brockhaus GmbH, Leipzig/Mannheim 2001, ISBN 3-7653-1273-8, DNB 96088999X, „Gamet“ (dort: „gameto-“ und „Gameto-“), Seite 487