ar-, Ar- (Deutsch)Bearbeiten

PräfixBearbeiten

Nebenformen:

[1] Normalform: ad-, Ad-
[2] Normalform: a-, A-

Worttrennung:

ar-

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] vorangestelltes Wortbildungselement in Fremdwörtern aus dem Lateinischen, statt ad- vor r, mit der Bedeutung: hinzu-, zu-, bei-, an-
[2] vorangestelltes Wortbildungselement in Fremdwörtern aus dem Griechischen, vor rh: nicht, un-

Herkunft:

von lateinisch ad → laan, bei, zu[1]
[2] von griechisch ἀ- (a-) → grc „nicht, un-“

Beispiele:

[1] Der Arrest ist die Festnahme.
[2] Die Arrhythmie ist die Unregelmäßigkeit des Rhythmus.

Wortbildungen:

[1] Arrest, arrogant
[2] arrhepisch, Arrhythmie

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Liste lateinischer Präfixe

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Liste lateinischer Präfixe

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Aar, Ahr


ar- (Volskisch)Bearbeiten

PräfixBearbeiten

Bedeutungen:

[1] Präfix zur Bildung deverbaler Verben mit der Bedeutung einer Richtung

Herkunft:

etymologisch verwandt mit lateinisch ad → la[1]

Wortbildungen:

arpatitu

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jürgen Untermann: Wörterbuch des Oskisch-Umbrischen. 1. Auflage. Universitätsverlag C. Winter, Heidelberg 2000, ISBN 3-8253-0963-0, „ad“ Seite 46–47.

Quellen:

  1. Jürgen Untermann: Wörterbuch des Oskisch-Umbrischen. 1. Auflage. Universitätsverlag C. Winter, Heidelberg 2000, ISBN 3-8253-0963-0, „ad“ Seite 46–47.