Hauptmenü öffnen

ad (Ido)Bearbeiten

PräpositionBearbeiten

Anmerkung:

Das d am Ende wird in der Regel nur vor Wörtern/Worten mit vokalischem Anlaut verwendet.
a(d) + la (Artikel) können zu al zusammengezogen werden.

Worttrennung:

ad

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] in Richtung auf, zu, nach, sowohl räumlich als auch Ziel der Handlung: ad + Substantiv entspricht oft dem Dativobjekt im Deutschen

Herkunft:

aus den romanischen Quellsprachen (fontolingui) des Ido und Latein

Gegenwörter:

[1] de, ek

Beispiele:

[1] Ni voyajas a Lissabon.
Wir reisen nach Lissabon.
[1] Me donas medikamento a la seniorulo.
Ich gebe dem alten Mann ein Medikament.
[1] Il parolis ad el.
Er sprach zu ihr.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Louis de Beaufront: Kompleta Gramatiko detaloza di la linguo Internaciona Ido. Meier-Heucke, Esch-Alzette, Luxemburg 1925 (Scan 2004, Editerio Krayono) (online auf idolinguo.de), Kapitel Prepozicioni. (ad-kun), §57, Seite 58 „Ad“
[1] Detlef Groth: Interaktiva Vortaro Germana-Ido, 2009. Serchez Ido: „ad“
[1] Luther H. Dyer: Ido-English Dictionary. Isaac Pitman, London 1924 (idolinguo.org.uk, 2016 eingescannt und aktualisiert von David Mann), Stichwort „a (ad)“
[1] Kurt Feder (Herausgeber): Großes Wörterbuch Deutsch-Ido. Ido-Weltsprache-Verlag, Lüsslingen 1920 (Neudruck 2005), DNB 820987573 (online auf idolinguo.de), Seite 792, „zu“, Seite 472, „nach (Richtung)“
[1] Fernando Zangoni: Dizionario Italiano-Ido. Juni 2008, Seite 2, abgerufen am 13. Januar 2019 (pdf, Italienisch). Stichwort „a, ad“
[1] Marcel Pesch: Dicionario de la 10 000 Radiki di la linguo universala Ido. Editio princeps, Genf 2. August 1964 (eingescannt von Jerry Muelver, 2010, Online: Radikaro Idala (pdf)) Seite 1, Stichwort „a(d)“

ad (Latein)Bearbeiten

Präposition mit AkkusativBearbeiten

Worttrennung:

ad

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:   ad (klassisches Latein) (Info)

Bedeutungen:

[1] räumlich:
[a] zur Bezeichnung der Richtung auf die Frage „wohin?“: zu, nach, an, nach … hin
[b] bei Angabe eines Endpunktes auf die Frage „bis wohin?“: bis zu, bis nach, bis an (oft: ab … (usque) ad – von … bis (zu) …)
[c] auf die Frage „wo?“: an, (nahe) bei
[d] zur Bezeichnung der Person, unter deren Führung, Leitung, Anwesenheit, oder ähnliches etwas geschieht: bei, vor jemandem
[e] übertragen: bei, zu etwas
[f] auf, in
[2] zeitlich:
[a] bei Angabe des Endes der Zeitspanne: bis zu, bis an (oft usque ad)
[b] zur Bezeichnung der Zeitdauer: auf, für
[3] bei Zahl-, Geld- und Maßbestimmungen bis zu, bis auf
[4] übertragen:
[a] final, oft in Verbindung mit Gerundium oder Gerundivum: zu, nach, für
[b] kausal: auf, infolge, nach
[c] modal: gemäß, nach
[d] bei Mitteln, besonders Heilmittel: zu, für, gegen
[e] im Verhältnis zu, im Vergleich zu, in Bezug auf, gegenüber
[f] bei Angabe einer Steigerung: bis zu
[g] additiv: (da)zu, neben, außer

Beispiele:

[1a] si ergo offeres munus tuum ad altare et ibi recordatus fueris quia frater tuus habet aliquid adversum te (Matthäusevanglium[1])
Wenn du deine Opfergabe zum Altar bringst und dir dabei einfällt, dass dein Bruder etwas gegen dich hat, (…)
[1a*] quidquid facies, respice ad mortem. (Seneca[2])
Was immer du tust, blicke zum Tod. → bedenke den Tod.
[1b] Sic itur ad astra! (Vergil,[3] Seneca[4])
So geht man zu den Sternen
[1b, 4f] Lentu enim gradu ad vindictam siu divina procedit ira. (Valerimus Maximus[5])
Langsamen Schrittes schreitet der göttliche Zorn zur Bestrafung.
[1c] Hannibal ad portas!
Hannibal vor den Toren!
[1d] tunc venit Iesus a Galilaea in Iordanen ad Iohannem ut baptizaretur ab eo / Iohannes autem prohibebat eum dicens ego a te debeo baptizari et tu venis ad me (Matthäusevangelium[6])
Dann kam Jesus von Galiläa an den Jordan zu Johannes, um sich von ihm taufen zu lassen. Johannes aber wollte es nicht zulassen und sagte zu ihm: Ich müsste von dir getauft werden, und du kommst zu mir?
[1e] Mens ad multa fluens non est ad singula prudens.
Ein Verstand, der zu vielem fließt, ist nicht zum einzelnen klug.
[4a] Omnia ad Dei gloriam!
Alles zur Ehre Gottes!
[4a] Cur quaeris quietem, cum natus sis ad laborem? (Thomas vom Kempen[7])
Warum suchst du Ruhe, obwohl du zur Arbeit geboren bist?
[4a] … virtutem nixam honesto nullam requirere voluptatem atque ad beate vivendum se ipsa esse contentam. (Cicero[8])
[Die Stoiker behaupten …] … die auf das sittlich Gute sich stützende Tugend bedürfe keiner Lust und genüge sich selbst zum glücklichen Leben.
[4c] et [Deus] ait faciamus hominem ad imaginem et similitudinem nostram (…) (Genesis[9])
Und Gott sprach: Lasst uns den Menschen machen nach unserem Bild und Ähnlichkeit.
[4d] (…) quae societas luci ad tenebras (Paulus – Neues Testament[10])
Was ist die Gemeinsamkeit des Lichts zur Dunkelheit? → Was haben Licht und Finsternis gemeinsam?
[4e] Nomen pietatis importat reverentiam, quam habemus ad patrem et ad patriam. (Thomas von Aquin[11])
Der Begriff (der) Frömmigkeit bedeutet Ehrfurcht, die wir gegenüber dem Vater und (gegenüber) dem Vaterland haben/empfinden.
[4f] ad malum malae res plurumae se adglutinant. (Plautus[12])
Zum Schlechten heften/leimen/kitten sich schlechte Dinge (an). → Ein Unglück kommt selten allein

Charakteristische Wortkombinationen:

[1b/4] ad infinitum
[2a] ad calendas graecas
[2a] ad nauseam
[3] ad unum omnes
[4a] ius ad bellum
[4c] ad amussim
[4c] ad libitum
[4f] ad absurdum
[x] ad interim
[x] invitatio ad offerendum
[x] ad acta
[x] ad hoc

Wortbildungen:

Präfix ad-

ÜbersetzungenBearbeiten

[1–4] Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Auflage. Hannover 1913 (Nachdruck Darmstadt 1998): „ad 2.“ (Zeno.org)

Quellen:

  1. Robert Weber, Roger Gryson (Herausgeber): Biblia Sacra Vulgata. 5. Auflage. Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart 2007, Matthäusevangelium Kapitel 5, Vers 23 VUL
  2. Seneca: Epistulae morales 114,27
  3. Vergil: s:la:Aeneis/Liber_IX, 641
  4. Seneca: Epistulae morales 48,11; 73,15
  5. Valerius Maximus: Facta et dicta memorablilia 1, 1, ext. 3
  6. Robert Weber, Roger Gryson (Herausgeber): Biblia Sacra Vulgata. 5. Auflage. Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart 2007, Matthäusevangelium Kapitel 3, Vers 13–14 VUL
  7. Thomas von Kempen: De imitatione Christi 2,10,1
  8. Cicero: De finibus bonorum et malorum 1, 61
  9. Robert Weber, Roger Gryson (Herausgeber): Biblia Sacra Vulgata. 5. Auflage. Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart 2007, Genesis Kapitel 1, Vers 16 VUL
  10. Robert Weber, Roger Gryson (Herausgeber): Biblia Sacra Vulgata. 5. Auflage. Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart 2007, 2. Korintherbrief Kapitel 6, Vers 14 VUL
  11. Thomas von Aquin: Summa Theologiae 68,4 ad 2
  12. Plautus: Aulularia IV, 10, 801

ad (Türkisch)Bearbeiten

SubstantivBearbeiten

Kasus Singular Plural
Nominativ ad adlar
Akkusativ adı adları
Dativ ada adlara
Lokativ adda adlarda
Ablativ addan adlardan
Genitiv adnın adların
Alle weiteren Formen: Flexion:ad

Worttrennung:

ad

Aussprache:

Türkisch: IPA: [ad]
Hörbeispiele:

türkisch-arabische Schrift:

آد

Bedeutungen:

[1] der Name
[2] Linguistik: das Substantiv

Synonyme:

[1, 2] isim

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Türkischer Wikipedia-Artikel „ad
[1, 2] Suupso.de, Wörterbuch Türkisch-Deutsch „ad
[1, 2] PONS Türkisch-Deutsch, Stichwort: „ad

ad (Ungarisch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Zeitform Person Wortformen
Präsens (én) adok
(te) adsz
(ő) ad
(mi) adunk
(ti) adtok
(ők) adnak
Imperfekt (én) adtam
Konditional (én) adnék
Imperativ adj!
Alle weiteren Formen: Flexion:ad

Worttrennung:

ad

Aussprache:

IPA: [ɒd]
Hörbeispiele:   ad (Info)
Reime: -ɒd

Bedeutungen:

[1] geben

Synonyme:

[1] beitragen

Gegenwörter:

[1] vesz (nehmen)

Beispiele:

[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Ungarisches Wörterbuch: „sztaki szótár“ad
Ähnliche Wörter:
ab, ahd., an, at