Hauptmenü öffnen

Advent (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Advent

die Advente

Genitiv des Adventes
des Advents

der Advente

Dativ dem Advent

den Adventen

Akkusativ den Advent

die Advente

Anmerkung zur Flexion:

Der Plural ist sehr selten.

Worttrennung:

Ad·vent, Plural: Ad·ven·te

Aussprache:

IPA: [atˈvɛnt], in Österreich und der Schweiz auch: [atˈfɛnt]
Hörbeispiele:   Advent (Info)
Reime: -ɛnt

Bedeutungen:

[1] der Zeitraum von zirka vier Wochen vom 1. Advent bis Weihnachten, durch den das Kirchenjahr mit der Vorbereitung auf Weihnachten beginnt

Herkunft:

mittelhochdeutsch advente, im 13. Jahrhundert von lateinisch adventus → laAnkunft“ entlehnt[1]

Synonyme:

[1] stade Zeit

Sinnverwandte Wörter:

[1] Vorweihnachtszeit

Beispiele:

[1] Der erste Advent ist am Sonntag zwischen dem 27. November und dem 3. Dezember.
[1] „Drei Tage vor dem ersten Advent ging der Direktor nach Schulschluss durchs Viertel, um im Auftrag seiner Frau einen Adventskranz zu kaufen.“[2]

Redewendungen:

[1] Hoher Advent

Wortbildungen:

Adventist, Adventsgesteck, Adventskalender, Adventskerze, Adventskonzert, Adventskranz, Adventslied, Adventssonntag, Adventsstern, Adventszeit

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Advent
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Advent
[*] canoonet „Advent
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAdvent
[1] The Free Dictionary „Advent
[1] Duden online „Advent

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Advent“, Seite 18.
  2. Karin Kalisa: Sungs Laden. Roman. Droemer, München 2017, ISBN 978-3-426-30566-9, Seite 242.