pterido-, Pterido- (Deutsch)Bearbeiten

Gebundenes LexemBearbeiten

Worttrennung:

pte·ri·do-

Aussprache:

IPA: [pteʁido]
Hörbeispiele:   pterido- (Info)

Bedeutungen:

[1] vorangestelltes Wortbildungselement mit der Bedeutung Farnpflanze

Herkunft:

abgeleitet vom altgriechischen Substantiv πτερίς (pteris→ grc (Genitiv πτερίδος (pteridos→ grc), auch πτέρις (pteris→ grcFarn, Farnkraut[1]

Beispiele:

[1] Die Sammelbezeichnung Pteridophyll macht Sinn, weil bei fossilen Formen im Einzelfall oft nicht zu entscheiden ist, welche Art von Farn zugrunde liegt.

Wortbildungen:

Pteridologie, Pteridophyll, Pteridophyt, Pteridosperme

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Brockhaus-Enzyklopädie. Neunzehnte, völlig neu bearbeitete Auflage. Band 33: Das große Fremdwörterbuch, F.A. Brockhaus GmbH, Leipzig/Mannheim 2001, ISBN 3-7653-1273-8, DNB 96088999X, Seite 1108, Eintrag "Pteridophyt"

Quellen:

  1. Wilhelm Gemoll: Griechisch-deutsches Schul- und Handwörterbuch. Von W. Gemoll und K. Vretska. 10. Auflage. Oldenbourg, München 2006, ISBN 978-3-637-00234-0, Seite 702, Eintrag „πτερίς“.