ἀ- (Altgriechisch)Bearbeiten

PräfixBearbeiten

Nebenformen:

vor Vokalen: ἀν-; να-, νη-, νω-

Worttrennung:

ἀ-

Umschrift:

a-

Bedeutungen:

[1] Präfix zur Bildung von Adjektiven mit der Bedeutung „Mangel, Fehlen“; un-

Herkunft:

Erbwort aus dem indogermanischen *n̥-; etymologisch verwandt mit lateinisch in- → la, gotisch 𐌿𐌽- (un-) → got und sanskritisch अ- (a-) → sa[1]

Wortbildungen:

[1] ἄσοφος, ἄψυχος

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wilhelm Pape, bearbeitet von Max Sengebusch: Handwörterbuch der griechischen Sprache. Griechisch-deutsches Handwörterbuch. Band 1: Α–Κ, Band 2: Λ–Ω. 3. Auflage, 6. Abdruck, Vieweg & Sohn, Braunschweig 1914. Stichwort „“.
[1] Henry George Liddell, Robert Scott, revised and augmented throughout by Sir Henry Stuart Jones with assistance of Roderick McKenzie: A Greek-English Lexicon. Clarendon Press, Oxford 1940. Stichwort „ἀ-“.

Quellen:

  1. Robert Beekes: Etymological Dictionary of Greek. 1. Auflage. Band 1: Α–Λ, Brill, Leiden, Boston 2010, ISBN 978-90-04-17420-7 (Band 10/1 der Leiden Indo-European Etymological Dictionary Series), „ἀ- 2“ Seite 1.