Pteridologie (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Pteridologie

Genitiv der Pteridologie

Dativ der Pteridologie

Akkusativ die Pteridologie

Worttrennung:

Pte·ri·do·lo·gie , kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˌpteʁidoloˈɡiː]
Hörbeispiele:   Pteridologie (Info)
Reime: -iː

Bedeutungen:

[1] Botanik: die wissenschaftliche Bearbeitung der Farnpflanzen

Herkunft:

Kompositum aus den gebundenen Lexemen pterido- und -logie

Beispiele:

[1] „Er selbst verhehlt sich die Schwierigkeiten seiner Arbeit nicht, und in der That, soll dieselbe einen wichtigen Fortschritt in der Pteridologie bilden, so wird er sehr zahlreiche und gründliche Untersuchungen anzustellen haben, in welchen Mertenius ein leuchtendes Vorbild gewesen.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Gerhard Wagenitz: Wörterbuch der Botanik - Morphologie, Anatomie, Taxonomie, Evolution. Die Termini in ihrem historischen Zusammenhang. 1. Auflage. Gustav Fischer, Jena/Stuttgart/Lübeck/Ulm 1996, ISBN 3-437-35180-X, Seite 310, Eintrag „Pteridologie“

Quellen:

  1. Hedwigia: Ein Notizblatt für kryptogamische Studien, Bände 5-6 - Seite 163, Dresden 1866 (K.Heinrich), Seite 163