Papier (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Papier

die Papiere

Genitiv des Papieres
des Papiers

der Papiere

Dativ dem Papier
dem Papiere

den Papieren

Akkusativ das Papier

die Papiere

 
[1] ein Blatt Papier
 
[1, 2] verschiedene Papiere

Worttrennung:

Pa·pier, Plural: Pa·pie·re

Aussprache:

IPA: [paˈpiːɐ̯]
Hörbeispiele:   Papier (Info),   Papier (Info)
Reime: -iːɐ̯

Bedeutungen:

[1] dünnes, in Form von Blättern vorliegendes, organisches Material, das in der Regel aus einem geleimten Brei von Pflanzenfasern hergestellt wird und den verschiedensten Zwecken (Beschreiben, Bedrucken, als Verpackungsmaterial, Baustoff u. a. m.) dient
[2] Schriftstück in kleiner Auflage, meist dünner als ein Buch
[3] meist Plural: offizielles Dokument, Schriftsatz, Ausweis, Bescheinigung

Herkunft:

im 15. Jahrhundert von lateinisch papȳrum → la entlehnt, das selbst wiederum auf griechisch πάπυρος (pápyros) → grc zurückgeht[1]

Synonyme:

[1] Blatt, Bogen, Kanzleibogen, Rolle
[2] Aktennotiz, Aufsatz, Ausarbeitung, Beitrag, Entwurf, Heft, Manuskript, Notiz, Studie
[2, 3] Abhandlung, Bericht, Beschreibung, Brief, Broschüre, Darstellung, Denkschrift, Empfehlung, Kommentar, Memorandum, Plan, Programm, Prospekt, Ratgeber, Richtlinie, Rundbrief, Schilderung, Schreiben, Schrift, Schriftstück, Stellungnahme, Streitschrift, Telefonnotiz, Text, Thesen, Tischvorlage, Untersuchung, Vorlage, Vorschlag, Votum
[3] Antrag, Abkommen, Beleg, Dokument, Gutachten, Vereinbarung, Veröffentlichung, Vertrag

Gegenwörter:

[1] Karton, Pappe

Oberbegriffe:

[1] Werkstoff, Material, Stoff
[2, 3] Schriftstück

Unterbegriffe:

[1] Bütten
[1] Abdeckpapier, Abreißrollenpapier, Adjustierpapier, Aktenpapier, Altpapier, Antikdruckpapier, Aquarellpapier, Arbeitspapier, Artikulationspapier, Asbestpapier, Ausweispapier, Backpapier, Banknotenpapier, Bibeldünndruckpapier, Blaupauspapier, Blumenseidenpapier, Bogenpapier, Bonboneinwickelpapier, Briefmarkenpapier, Briefpapier, Broteinwickelpapier, Buntpapier, Büropapier, Büttenpapier, Büttenrandpapier, Butterbrotpapier, Butterbroteinwickelpapier, Dekorpapier, Diagrammpapier, Dokumentenpapier, Druckpapier, Durchschlagpapier, Einwickelpapier, Endlospapier, Esspapier (übertr.), Fahrzeugpapier, Faserpapier, Filterpapier, Filtertütenpapier Fließpapier, Gefälligkeitspapier, Geheimpapier, Geschenkpapier, Glanzpapier, Goldpapier, Hadernpapier, Haushaltspapier, Hochglanzpapier, Japanpapier, Japanersatzpapier, Kanzleipapier, Karopapier, Kartuschenpapier, Klopapier, Klosettpapier, Kohlepapier, Kopierpapier, Krepppapier, Kunstdruckpapier, Kurkumapapier, Lackmuspapier, Leporellopapier, Lochstreifenpapier, Löschpapier, Marmorpapier, Millimeterpapier, Neonpapier, Notenpapier, Notizpapier, Offsetdruckpapier, Offsetpapier, Ölpapier, Packpapier, Pauspapier, Pergamentpapier, Personalpapier, Positionspapier, Recyclingpapier, Reispapier, Schleifpapier, Schmierpapier, Schmirgelpapier, Schreibmaschinenpapier, Schreibpapier, Seidenpapier, Selbstdurchschreibpapier, Silberpapier, Spitzenpapier, Stanniolpapier, Strategiepapier, Thesenpapier, Tissuepapier, Toilettenpapier, Transparentpapier, Trennpapier, Umweltpapier, Urkundenpapier, Wachspapier, Weihnachtspapier, Wertpapier, Xerographiepapier, Zeichenpapier, Zeitungsdruckpapier, Zeitungspapier, Zigarettenpapier, Zinspapier, Zulassungspapier
[2] Grundsatzpapier, Integrationspapier, Migrationspapier
[2] Arbeit, Aufsatz, Denkschrift, Eingabe, Gutachten, Schriftsatz, Vorlage
[3] Reisepapier
[3] Ausweis, Bescheinigung, Fahrzeugschein, Führerschein, Meldebestätigung, Schrottpapier, Pass

Beispiele:

[1] Kleidung aus Papier hat sich nicht bewährt.
[1] „Papier ist geduldig, das gilt auch für manche Mieteinnahmen-Auflistungen.“[2]
[1] „Der Ursprung unseres geschätzten Papieres ist in China zu finden.“[3]
[2] Der Ausschuss legte ein Papier zum Thema Steuerhinterziehung vor.
[2] „Nicht auszudenken, wie uns zumute gewesen wäre, wenn diese Papiere tatsächlich endgültig verloren gewesen wären.“[4]
[3] Huch, ich hab meine Papiere vergessen!
[3] „Ich hatte nur dieses Papier aus seinen Aktenordnern gefischt.“[5]
[3] „In diesem Papier werde ein für allemal festgelegt, dass niemand anderes als die Gebrüder Wright als erste Motorflieger genannt werden dürften; zwei Amerikaner und nicht der Bayer.“[6]

Redewendungen:

Papier ist geduldig

Wortbildungen:

Adjektive/Adverbien: papieren, papierfrei, papierlos
Substantive: Papierabfall, Papierbereich, Papierblock, Papierblume, Papierbogen, Papierbuch, Papierbündel, Papiercontainer, Papierdeutsch, Papierdicke, Papierfabrik, Papierfähnchen, Papierfetzen, Papierflieger, Papierformat, Papiergeld, Papiergewicht, Papiergröße, Papierhandschrift, Papierhemd, Papierherstellung, Papierkorb, Papierkram, Papierkrieg, Papierladen, Papierlager, Papierlampe, Papierlaterne, Papierproduktion, Papierqualität, Papierschere, Papierschicht, Papierschnipsel, Papierschnitzel, Papierserviette, Papiersorte, Papiersprache, Papierstapel, Papierstau, Papierstil, Papierstoß, Papierstreifen, Papiertapete, Papiertaschentuch, Papiertiger, Papiertischdecke, Papiertüte, Papierwährung, Papierwust, Papierzeitung, Papierzuführung

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Papier
[1–3] Wikipedia-Artikel „Papier (Begriffsklärung)
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Papier
[1–3] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalPapier
[1–3] The Free Dictionary „Papier
[1–3] Duden online „Papier
[1–3] wissen.de – Wörterbuch „Papier
[1–3] Wahrig Fremdwörterlexikon „Papier“ auf wissen.de
[*] Wahrig Synonymwörterbuch „Papier“ auf wissen.de
[*] Wahrig Herkunftswörterbuch „Papier“ auf wissen.de
[1–3] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Papier

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Papier“, Seite 678.
  2. Mehr Rendite mit Immobilien - Der 10-Punkte-Plan für Kapitalanleger. In: FOCUS Online. ISSN 0943-7576 (URL, abgerufen am 9. Juni 2014).
  3. Wolfgang Maassen, Klaus B. Bartels: „Nur Papier ist die beste Umgebung, die man unseren Schätzen zumuten kann!“ (1). In: philatelie. Nummer 470, August 2016, Seite 23-25, Zitat Seite 23.
  4. Lore I. Lehmann: Das spitze W und der Strich über dem m. In: Ruth Finckh, Manfred Kirchner und andere (Herausgeber): Augen Blicke. Eine Sammlung von Texten aus der Schreibwerkstatt der Universität des Dritten Lebensalters Göttingen. BoD Books on Demand, Norderstedt 2019, ISBN 978-3-7504-1653-6, Seite 58–64, Zitat Seite 59.
  5. Nava Ebrahimi: Sechzehn Wörter. Roman. btb, München 2019, ISBN 978-3-442-71754-5, Seite 143.
  6. Frank Junghänel: Der frühe Vogel. Berliner Zeitung, Berlin 13.12.2003

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: kapier, Rapier