Hauptmenü öffnen

Tok Pisin (Deutsch)Bearbeiten

Wortverbindung, Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural

Nominativ (das) Tok Pisin

Genitiv (des Tok Pisin)
(des Tok Pisins)
Tok Pisins

Dativ (dem) Tok Pisin

Akkusativ (das) Tok Pisin

Worttrennung:
Tok Pi·sin, kein Plural

Aussprache:
IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] wichtigste Verkehrssprache Papua-Neuguineas

Abkürzungen:
[1] ISO 639-2: tpi

Oberbegriffe:
[1] Kreolsprache

Beispiele:
[1] Über 3 Millionen Menschen sprechen Tok Pisin als Zweitsprache.
[1] „So wie andere Pidgin-Sprachen hat auch Tok Pisin eine sehr einfache Grammatik.“[1]
[1] Die Linguistin Suzanne Romaine im Interview: „Als ich in den 1980er-Jahren zum ersten Mal nach Papua-Neuguinea reiste, wollte ich Tok Pisin, die dort gesprochene Pidgin-Sprache, untersuchen und herausfinden, wie weit sie verbreitet war.“[2]
[1] „Die Kinder vereinfachten die Sprache jedoch und vermischten sie mit der Kreolsprache Tok Pisin.“[3]
[1] „Lorena spricht Tok Pisin, die Hauptsprache von über 800 Sprachen im Land.“[4]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Tok Pisin
[1] Hadumod Bußmann: Lexikon der Sprachwissenschaft. 3., aktualisierte und erweiterte Auflage. Kröner, Stuttgart 2002. Stichwort: „Tok Pisin“. ISBN 3-520-45203-0.
[1] Helmut Glück (Hrsg.), unter Mitarbeit von Friederike Schmöe: Metzler Lexikon Sprache. Dritte, neubearbeitete Auflage, Stichwort: „Tok Pisin“. Metzler, Stuttgart/Weimar 2005. ISBN 978-3-476-02056-7.

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Tok Pisin
  2. Karola Klatt: „Wenn Sprachen sterben, geht Wissen über das Leben verloren“. In: Kulturaustausch. 61, Nummer Heft II + III, 2011, Seite 45-46, Zitat Seite 45.
  3. Joachim Mohr: „Du geht wo?“. In: DER SPIEGEL. Nummer Heft 8, 2016, Seite 51.
  4. Bettina Flitner: Verleumdet, gemartert, verbrannt. In: chrismon. Nummer 8/2017, Seite 41.