Butterbrotpapier

Butterbrotpapier (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Butterbrotpapier die Butterbrotpapiere
Genitiv des Butterbrotpapieres
des Butterbrotpapiers
der Butterbrotpapiere
Dativ dem Butterbrotpapier
dem Butterbrotpapiere
den Butterbrotpapieren
Akkusativ das Butterbrotpapier die Butterbrotpapiere
 
[1] eine Rolle Butterbrotpapier

Worttrennung:

But·ter·brot·pa·pier, Plural: But·ter·brot·pa·pie·re

Aussprache:

IPA: [ˈbʊtɐbʁoːtpaˌpiːɐ̯]
Hörbeispiele:   Butterbrotpapier (Info)

Bedeutungen:

[1] Papier, das kein Fett durchlässt und zum Einwickeln verwendet wird, insbesondere von mit Butter bestrichenen Broten

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Butterbrot und Papier

Sinnverwandte Wörter:

[1] Pergamentpapier

Oberbegriffe:

[1] Einwickelpapier, Papier

Beispiele:

[1] Ich muss noch die Brötchen in Butterbrotpapier für den Ausflug einwickeln.
[1] „George hatte das Sandwich zubereitet, es in Butterbrotpapier gewickelt, in eine Tüte gesteckt und hineingebracht, und der Mann hatte bezahlt und das Lokal verlassen.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Butterbrotpapier
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Butterbrotpapier
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalButterbrotpapier
[1] The Free Dictionary „Butterbrotpapier
[1] wissen.de – Wörterbuch „Butterbrotpapier
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Butterbrotpapier
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Butterbrotpapier
[1] Duden online „Butterbrotpapier
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 348.

Quellen:

  1. Ernest Hemingway: Schnee auf dem Kilimandscharo. Storys. Rowohlt, Reinbek 2015, Zitat Seite 114. Englische Originalausgabe Scribner, New York 1961.