Kreuz (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Kreuz die Kreuze
Genitiv des Kreuzes der Kreuze
Dativ dem Kreuz
dem Kreuze
den Kreuzen
Akkusativ das Kreuz die Kreuze
 
[1a] Jan van Eyck: Auffindung des Kreuzes Christi durch Kaiserin Helena, Turin-Mailänder Stundenbuch, um 1422
 
[1b] Flagge des Roten Kreuzes
 
[1c,1d] Wappen der Schweiz

Nicht mehr gültige Schreibweisen:

Creutz, Kreutz

Worttrennung:

Kreuz, Plural: Kreu·ze

Aussprache:

IPA: [kʁɔɪ̯t͡s]
Hörbeispiele:   Kreuz (Info),   Kreuz (Info)
Reime: -ɔɪ̯t͡s

Bedeutungen:

[1] Symbol
[1a] für Jesus Christus, für das Christentum, für die christlichen Kirchen, für den Klerus, für die Kreuzigung
[1b] für verschiedene Hilfsorganisationen
[1c] in der Heraldik
[1d] der dänischen, englischen, finnischen, georgischen, griechischen, isländischen, maltesischen, nordirischen, norwegischen, schottischen, schwedischen, schweizerischen und walisischen Landesflagge
[2] aus zwei sich schneidenden Linien bestehendes Zeichen
[2a] das Pluszeichen+
[2b] das Multiplikationszeichen×
[3] Marterpfahl mit einem Querbalken in der Antike
[4] Orden
[5] Musik: Zeichen zur Erhöhung eines Tones um einen Halbton
[6] umgangssprachlich: Bereich des Rückens
[7] Kurzbezeichnung für: Autobahnkreuz, Eisenbahnkreuz, Drehkreuz im Luftverkehr
[8] Gebilde, aus zwei oder mehr sich überschneidenden Gegenständen
[9] Farbe in mehreren Kartenspielen, die mit französischem Blatt gespielt werden können wie Skat, Doppelkopf, Schafkopf
[10] bildlich: eine schwere Last oder ein schweres/großes Problem

Symbole:

[1] , , , , , , , , , , , , , ,
[5]
[9] ,

Herkunft:

seit dem 8. Jahrhundert bezeugt; entlehnt aus lateinisch: crux → la; althochdeutsch: chrûci, chruzi, mittelhochdeutsch: kriuce, kriuze[1]; altfriesisch: krioze, kriose; altsächsisch: kruci

Synonyme:

[2b] Malkreuz
[5] Erhöhungszeichen
[9] Eichel, Treff
[10] Last, Leiden, Problem

Gegenwörter:

[2a] Minuszeichen
[2b] Divisionszeichen
[5] b,
[9] Herz, Karo, Pik

Verkleinerungsformen:

[1] Kreuzchen

Oberbegriffe:

[1] Symbol
[2] Zeichen
[4] Orden
[5] Vorzeichen
[6] Rücken
[7] Straßenbauwerk, Bauwerk, Kreuzung
[9] Farbe, Spielfarbe

Unterbegriffe:

[1a] Andachtskreuz, Andreaskreuz, Antoniuskreuz, Brustkreuz, Fußfallkreuz, Gedenkkreuz, Georgskreuz, Gipfelkreuz, Grenzkreuz, Hakenkreuz, Holzkreuz, Jerusalemkreuz, Johanniterkreuz, Keltenkreuz, Konstantinkreuz, Lothringer Kreuz, Malteserkreuz, Miniaturkreuz, Missionskreuz, Papstkreuz, Passionskreuz, Patriarchenkreuz, Petruskreuz, Pilgerkreuz, Prozessionskreuz, Ritterkreuz, Rosenkreuz, Straßenkreuz, Sühnekreuz, Taukreuz, Triumphkreuz, Vortragekreuz, Votivkreuz
[1b] Blaues Kreuz, Grünes Kreuz, Rotes Kreuz, Weißes Kreuz
[4] Bundesverdienstkreuz, Eisernes Kreuz
[7] Straßenkreuz
[8] Anch/Ankh, Fadenkreuz, Fußkreuz, Gabelkreuz, Hakenkreuz, Kreuz des Südens, Schneekreuz, Schweizerkreuz

Beispiele:

[1a] Das Kreuz ist das Zeichen des Christentums.
[1a] Jesus starb am Kreuz.
[1a] „Andere hat er gerettet, sich selbst kann er nicht retten. Er ist doch der König von Israel! Er soll jetzt vom Kreuz herabsteigen, dann werden wir an ihn glauben.“[2]
[1a] „Grabsteine und Kreuze waren umgekippt und lagen kreuz und quer übereinander.“[3]
[1a] „Der Pastor hielt das Kreuz vor seinen wohlgewölbten Bauch, als mache er sich gleich auf zur Prozession.“[4]
[2] Bitte nur ein Kreuz pro Frage!
[3]
[4] Auch seinem Bruder wurde posthum das Kreuz verliehen.
[5] Vor der Note steht ein Kreuz, also ist sie einen Halbton höher.
[6] Ich habe Probleme mit meinem Kreuz.
[6] Ah, mein Kreuz!
[7] Kreuz Hamburg-Süd
[8] „Auf die Fingernägel hatte er sich kleine grüne Kreuze gemalt.“[5]
[9] Kreuz ist Trumpf!
[10] „Er hat ein schweres Kreuz zu tragen“[6]

Redewendungen:

drei Kreuze machen - hoffen, dass etwas gut ausgeht
ein breites Kreuz haben - viel ertragen können
ein Kreuz schlagen
jemanden aufs Kreuz legen - betrügen
jemandem etwas aus dem Kreuz leiern - abschnacken
kreuz und quer
mit jemandem über Kreuz liegen - uneins sein
sein Kreuz zu tragen haben - seine Probleme haben
zu Kreuze kriechen - nachgeben

Charakteristische Wortkombinationen:

[1a] ägyptisches Kreuz, byzantinisches Kreuz, griechisches Kreuz, russisches Kreuz
[8] über Kreuz
[9] Kreuz-Zwei, Kreuz-Drei, Kreuz-Vier, Kreuz-Fünf, Kreuz-Sechs, Kreuz-Sieben, Kreuz-Acht, Kreuz-Neun, Kreuz-Zehn, Kreuz-Bube, Kreuz-Dame, Kreuz-König, Kreuz-Ass

Wortbildungen:

Adjektive/Adverbien: kreuzbrav, kreuzehrlich, kreuzfidel, kreuzlahm, kreuzsaitig, kreuzständig, kreuzweise, kreuzunglücklich
Substantive: Kreuzabnahme, Kreuzband, Kreuzbein, Kreuzblume, Kreuzblütler, Kreuzdorn, Kreuzeck, Kreuzer, Kreuzfahrt, Kreuzung, Kreuzerhöhung, Kreuzfahrer, Kreuzfeuer, Kreuzgriff, Kreuzimpfung, Kreuzkreativität, Kreuzkröte, Kreuzkümmel, Kreuzotter, Kreuzprodukt, Kreuzritter, Kreuzschlitzschraube, Kreuzschlüssel, Kreuzschmerz, Kreuzschnabel, Kreuzschraube, Kreuzsee, Kreuzspinne, Kreuzstich, Kreuzstock, Kreuztabelle, Kreuzverhör, Kreuzweg, Kreuzworträtsel, Kreuzzeichen, Kreuzzug
Verben: ankreuzen, bekreuzigen, durchkreuzen, kreuzen, kreuzigen, überkreuzen

ÜbersetzungenBearbeiten

[1–9] Wikipedia-Artikel „Kreuz
[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Kreuz
[1-3, 6, 9, 10] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kreuz
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKreuz
[1, 4, 5, 7-10] Duden online „Kreuz

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Seite 538.
  2. Matthäus 27,42 EU
  3. Henning Mankell: Der Sandmaler. Roman. Paul Zsolnay Verlag, München 2017, ISBN 978-3-552-05854-5, Seite 62. Schwedisches Original 1974.
  4. Ulla Hahn: Wir werden erwartet. Roman. Deutsche Verlags-Anstalt, München 2017, ISBN 978-3-421-04782-3, Seite 145.
  5. Charles Bukowski: Ausgeträumt. Roman. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1997 (übersetzt von Carl Weissner), ISBN 3-423-12342-7, Seite 131.
  6. (u.a.) Kreuz – Eintrag im Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (Abgerufen am: 18.9.2012)

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: kurze, Kurze, Zurek