Hauptmenü öffnen

Bauwerk (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Bauwerk

die Bauwerke

Genitiv des Bauwerkes
des Bauwerks

der Bauwerke

Dativ dem Bauwerk
dem Bauwerke

den Bauwerken

Akkusativ das Bauwerk

die Bauwerke

 
[1, 2] Die Chinesische Mauer ist ein monumentales Bauwerk

Worttrennung:

Bau·werk, Plural: Bau·wer·ke

Aussprache:

IPA: [ˈbaʊ̯ˌvɛʁk]
Hörbeispiele:   Bauwerk (Info)   Bauwerk (Österreich) (Info)
Reime: -aʊ̯vɛʁk

Bedeutungen:

[1] von Menschen gebauter, ortsfester Gegenstand
[2] durch seine architektonische Gestaltung größerer, bedeutender Bau

Herkunft:

spätmittelhochdeutsch būwerk, belegt seit dem 14. Jahrhundert[1]
Determinativkompositum, zusammengesetzt aus dem Verb bauen und dem Substantiv Werk

Synonyme:

[2] Gebäude, Bau

Sinnverwandte Wörter:

[1] Planwerk

Unterbegriffe:

[1] Auslassbauwerk, Becken, Bollwerk, Brücke, Brunnen, Buhne, Bunker, Damm, Deich, Einlassbauwerk, Gebäude, Grabmal, Kai, Kanal, Leitung, (Leitungs-, Sende-), Lüftungsbauwerk, Mast, Mauer, Mole, Pipeline, Pyramide, Querbauwerk, Schacht, Schleuse, Stollen, Straße, Tor, Tunnel, Unterführung, Viadukt, Wall, Wehr, Zaun
[1, 2] Brückenbauwerk, Ingenieurbauwerk, Kapellenbauwerk

Beispiele:

[1] Hier sind alle gewässertechnischen Bauwerke an und in der Elbe verzeichnet.
[1] „Manchmal fand ich mich schon mitten in dem verschlungenen Bauwerk vor, manchmal schritt ich erst durch eine düstere Tannenlandschaft darauf zu.“[2]
[2] Die imposanten Bauwerke der alten Ägypter faszinieren noch heute.
[2] „Es stellte sich dies als ein Bauwerk heraus, das von außen nicht im geringsten als Postamt zu erkennen war, sondern es war ein Hinterhof mit mehreren greulich ineinander verschachtelten Häuserruinen.“[3]
[2] „Doch es war wirklich ein schönes Bauwerk geworden, bei dem jeder einzelne Stein so behauen war, dass er perfekt mit den anderen zusammenpasste.“[4]
[2] „Ich habe gelesen, die Stadt sei jetzt arm und ruinenhaft, ihr bedeutendstes Bauwerk soll eine Kathedrale aus dem vierten Jahrhundert sein.“[5]

Charakteristische Wortkombinationen:

das Bauwerk errichten, fertigstellen, planen, vollenden
alte, baufällige, bedeutende, einmalige, germanische, historische, markante, religiöse, Bauwerke

Wortbildungen:

Bauwerker, Bauwerkerin, Bauwerksplanung

ÜbersetzungenBearbeiten

[(1, 2)] Wikipedia-Artikel „Bauwerk
[*] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Bauwerk
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Bauwerk
[*] canoonet „Bauwerk
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBauwerk
[(1, 2)] The Free Dictionary „Bauwerk
[*] Duden online „Bauwerk

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „Bau“.
  2. Ernst Jünger: Afrikanische Spiele. Roman. Klett-Cotta, Stuttgart 2013, ISBN 978-3-608-96061-7, Seite 27. Erstausgabe 1936.
  3. Eckhard Henscheid: Die Vollidioten. Ein historischer Roman aus dem Jahr 1972. 8. Auflage. Zweitausendeins, Frankfurt/Main 1979, Seite 217.
  4. Jóanes Nielsen: Die Erinnerungen. Roman. btb Verlag, München 2016, ISBN 978-3-442-75433-5, Seite 93. Original in Färöisch 2011, Übersetzung der dänischen Ausgabe von 2012.
  5. Knut Hamsun: Im Märchenland. Rütten & Loening, Berlin 1990 (übersetzt von Cläre Greverus Mjoën, Gertrud Ingeborg Klett), ISBN 3-352-00299-1, Seite 163. Norwegisches Original 1903.