Hauptmenü öffnen

Neun (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural 1 Plural 2

Nominativ die Neun

die Neunen die Neuner

Genitiv der Neun

der Neunen der Neuner

Dativ der Neun

den Neunen den Neuner

Akkusativ die Neun

die Neunen die Neuner

Anmerkung:

Diese Form ist im Unterschied zum Neuner in Deutschland gebräuchlich.[1]

Anmerkung zur Deklination:

die Pluralform Neuner stammt aus dem Österreichischen [Quellen fehlen]

Worttrennung:

Neun, Plural: Neu·nen

Aussprache:

IPA: [nɔɪ̯n]
Hörbeispiele:   Neun (Info),   Neun (Info)
Reime: -ɔɪ̯n

Bedeutungen:

[1] Mathematik: die natürliche Zahl zwischen der Acht und der Zehn
[2] die Ziffer Neun (9, ٩, 九, 玖)
[3] die drittniedrigste Karte beim Skat

Herkunft:

Substantivierung des Zahlworts neun

Oberbegriffe:

[1] ungerade Zahl
[2] Ziffer
[3] Lusche, Karte

Beispiele:

[1] Die Neun ist der Nachfolger der Acht.
[2] Die Zahl 99 besteht aus zwei Neunen.
[3] Die Neun sticht immerhin die Sieben und Acht.

Redewendungen:

ach du grüne Neune

Wortbildungen:

Neunauge, Neuneck

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Neun
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Neun
[1, 3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Neun
[*] canoonet „Neun
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalNeun
[1, 2] The Free Dictionary „Neun

Quellen:

  1. ÖBV im Auftrag des Bundesministeriums für Unterricht und Kulturelle Angelegenheiten (Herausgeber): Österreichisches Wörterbuch. Neubearbeitung auf der Grundlage des amtlichen Regelwerks. Schulausgabe – 38. neubearbeitete Auflage. ÖBV, Pädag. Verl., Wien 1997, ISBN 3-215-07910-0 (Bearbeitung: Otto Back et al.; Red.: Herbert Fussy).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Leun, Nein, nein, nenn, Neon, neu, neuen, nun