-en (Deutsch)Bearbeiten

SuffixBearbeiten

  Dieser Eintrag oder Teile davon wurden zur Löschung vorgeschlagen. Er erfüllt vermutlich die Qualitätskriterien für das Wiktionary nicht. Wenn du der Meinung bist, dass dieser Eintrag nicht gelöscht werden sollte, so kannst du dich an der Diskussion auf der Seite der Löschkandidaten beteiligen. Wenn er dort noch nicht eingetragen ist, dann holst du das am besten nach. Über die Löschung wird nach zwei bis vier Wochen entschieden. Während dieser Zeit ist es natürlich möglich, den Eintrag zu erweitern und zu verbessern. Halte dich dabei aber bitte an die Formatvorlage.

Hier der konkrete Grund für den Löschantrag: Die Bedeutungen [1] und [2] beziehen sich auf dasselbe Morphem. Fytcha (Diskussion) 15:13, 10. Jan. 2023 (MEZ)

Nebenformen:

[7] -ern

Aussprache:

IPA: Standardlautung: [], nach g, k: [ŋ̍], nach b, p: [], nach f: [ɱ̍]; Explizitlautung und nach l, m, n: [ən]; Überlautung: [ɛn]
Hörbeispiele: Standardlautung: —, nach g, k: —, nach b, p: —, nach f: —; Explizitlautung und nach l, m, n:   -en (Info),   -en (Info); Überlautung:

Bedeutungen:

[1] nachgestelltes Wortbildungselement, das Verben ableitet
[2] Suffix der Grundform von Verben; Wortstamm + -en bildet die Grundform (den Infinitiv)
[3] Konjugationsendung, Suffix bei Verben, das die 1. und 3. Person Plural anzeigt
[4] sehr häufige Deklinationsendung bei Substantiven, Adjektiven, dem Artikel und Pronomina (besonders in der sogenannten schwachen Deklination)
[5] eins von mehreren Fugenelementen bei der Wortbildung
[6] nachgestelltes Wortbildungselement, das von Personen geografische Namen ableitet
[7] nachgestelltes Wortbildungselement, das Adjektive ableitet, mit der Bedeutung: aus dem Stoff von

Herkunft:

[2] aus dem Akkusativ eines indogermanischen deverbativen Neutrums auf *-no-[1]

Sinnverwandte Wörter:

[5] -s-
[6] -ien, -land

Beispiele:

[1] Fügt man dem Adjektiv „kühl“ das Suffix „-en“ hinzu, erhält man das Verb „kühlen“.
[1] Fügt man dem Substantiv „Aal“ das Suffix „-en“ hinzu, erhält man das Verb „aalen“.
[2] Fügt man dem Verbstamm „falsifizier-“ das Suffix „-en“ hinzu, erhält man den Infinitiv „falsifizieren“; fügt man das Suffix „-st“ hinzu, erhält man die Verbform „falsifizierst“.
[3] Wir kommen gleich, Mats kommt später und die Eltern kommen in einer Viertelstunde.
[4] In „den guten Präsidenten“ kommt -en dreimal vor.
[5] „Präsidentenwahl“ enthält ein Beispiel für -en als Fugenelement.
[6] Schweden heißt nach dem Einwohner, dem Schweden, so.
[7] Der Schlüssel aus Gold ist golden.

Wortbildungen:

[2] sämtliche Verbgrundformen, mit Ausnahme der Verben, deren Stamm auf -el oder -er endet (diese erhalten lediglich ein -n), und mit Ausnahme von Verben wie sein, tun
[6] Hessen, Mähren, Masuren, Niedersachsen, Ostpreußen, Polen, Schweden
[7] baumwollen, eichen, erzen, golden, graniten, jaden

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die Grammatik. Grammatik der deutschen Gegenwartssprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. 6., neu bearbeitete Auflage. Band 4, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 1998, ISBN 3-411-04046-7, Kapitel 2.3.1, §§ 841–849, Seite 472–476
[2, 3] Deutsch Info Konjugation
[2, 3] Wikipedia-Artikel „Deutsche Konjugation
[4] Wikipedia-Artikel „Deutsche Deklination
[5] Das Fugenelement en. In: LEOs deutsche Grammatik. Abgerufen am 5. Januar 2021.
[6] Das Suffix en. In: LEOs deutsche Grammatik. Abgerufen am 5. Januar 2021.
[7] Das Suffix en. In: LEOs deutsche Grammatik. Abgerufen am 5. Januar 2021.

Quellen:

  1. Oswald Szemerényi, Einführung in die vergleichende Sprachwissenschaft, 3. Auflage, Wissenschaftliche Buchgesellschaft Darmstadt, IX.6, S.354


Suffix, ChemieBearbeiten

Worttrennung:

-en

Aussprache:

IPA: [eːn]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Chemie: Alkenendung

Beispiele:

[1] But-1-en

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Nomenklatur (Chemie)

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: eng, -er


Das Gesuchte nicht gefunden? Ähnliche Wörter aus allen Sprachen:

än, een