-ens (Deutsch)Bearbeiten

SuffixBearbeiten

Nebenformen:

[3] -ent

Worttrennung:

-ens

Aussprache:

IPA: [n̩s], [ɛns]
Hörbeispiele:   -ens (Info)

Bedeutungen:

[1] nachgestelltes Wortbildungselement, das Adverbien von Superlativen und Ordinalzahlen ableitet
[2] veraltend, bei Personennamen auf dem Auslaut /s/: leitet den Genitiv (Verwendung ohne Artikel) ab
[3] nachgestelltes Wortbildungselement, auf eine Sach bezogene Ableitung vom Verb zum Nomen, so wie -ent dies personenbezogen tut

Sinnverwandte Wörter:

[2] -sch

Beispiele:

[1] Die Adverbien größtens und drittens
[2] Marxens „Das Kapital“
[3] das Agens ist das, was agiert; der Agent ist der, der agiert

Wortbildungen:

[3] Absorbens, Agens, Reagens

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] früher bei canoo.net unter Wortbildung belegt
[2] Wikipedia-Artikel „Genitiv
[3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „-ent

-ēns (Latein)Bearbeiten

SuffixBearbeiten

  Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Hilf bitte mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Folgendes ist zu überarbeiten: Die Deklination ist unvollständig bzw. falsch, da Partizipien wie Adjektive auch nach Genus dekliniert werden.

Kasus Singular Plural
Nominativ -ens -entēs
Genitiv -entis -entum
Dativ -entī -entibus
Akkusativ -entem -entēs
Vokativ -ens -entēs
Ablativ -ente -entibus

Worttrennung:

-ēns

Bedeutungen:

[1] Suffix des Präsenzpartizips

Sinnverwandte Wörter:

[1] -āns

Beispiele:

[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Albert Linnekugel: Lateinische Grammatik, Ausgabe B, Paderborn 1957, Verlag Ferdinand Schöningh, Seite 63, Kapitel Formenlehre, Das Zeitwort (Verbum), Die Ausgänge der Präsensstamm-Gruppe, dort in der untersten Sektion der Deklinationstabelle der Ausgang des Partizip Aktiv des Verbtyps deleo (delere, e-Konjugation) „ens“