Hauptmenü öffnen

Kindheit (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Kindheit

Genitiv der Kindheit

Dativ der Kindheit

Akkusativ die Kindheit

Worttrennung:

Kind·heit, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈkɪnthaɪ̯t]
Hörbeispiele:   Kindheit (Info)
Reime: -ɪnthaɪ̯t

Bedeutungen:

[1] Zeitraum im Leben eines Menschen von der Geburt bis zur Pubertät

Herkunft:

Ableitung vom Substantiv Kind mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -heit

Synonyme:

[1] Kinderjahre, Kinderzeit, Kindesalter

Gegenwörter:

[1] Jugend, Erwachsenenalter, Alter

Oberbegriffe:

[1] Lebensabschnitt

Beispiele:

[1] Erlebnisse der Kindheit sind prägend für das restliche Leben.
[1] „Schon in meiner Kindheit wurde in ganz Deutschland überall viel und fröhlich gefeiert.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mit Adjektiv: eine geborgene Kindheit (  Audio (Info)), glückliche Kindheit, schwierige Kindheit, traumatische Kindheit

Wortbildungen:

[1] Kindheitserinnerung, Kindheitserlebnis, Kindheitsidol, Kindheitstage, Kindheitstraum, Kindheitstrauma

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Kindheit
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Kindheit
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kindheit
[1] canoonet „Kindheit
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKindheit

Quellen:

  1. Kaya Yanar: Made in Germany. 3. Auflage. Wilhelm Heyne, München 2011, ISBN 978-3-453-60204-5, Seite 165.