einsetzen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich setze ein
du setzt ein
er, sie, es setzt ein
Präteritum ich setzte ein
Konjunktiv II ich setzte ein
Imperativ Singular setze ein!
Plural setzt ein!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
eingesetzt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:einsetzen
 
[3] einen Baum einsetzen
 
[3] eine Kontaktlinse einsetzen
 
[3] ein Hörgerät einsetzen.
 
[3] Modellboote werden ins Wasser eingesetzt.
 
[6] Toll, wenn sich junge Leute für die Umwelt einsetzen und Müll am Strand sammeln.

Worttrennung:

ein·set·zen, Präteritum: setz·te ein, Partizip II: ein·ge·setzt

Aussprache:

IPA: [ˈaɪ̯nˌzɛt͡sn̩]
Hörbeispiele:   einsetzen (Info),   einsetzen (Info),   einsetzen (Info)

Bedeutungen:

[1] transitiv: jemanden in eine Position, Stellung, Würde, bringen, jemandem Rechte verleihen
[2] transitiv: ein Mittel oder ein Werkzeug bereitstellen oder verwenden
[3] transitiv: ein Teil passend zu einem Ganzen hinzufügen (zum Beispiel Pflanzen auf einem Areal eingraben; Fische in ein Gewässer, Wild in ein Revier einbringen)
[4] intransitiv, von einem Prozess oder Vorgang: seinen Anfang nehmen
[5] transitiv: etwas aufs Spiel setzen auf Gefahr von dessen Verlust hin
[6] reflexiv, sich einsetzen für etwas/jemanden: sich einer Aufgabe, einem Ziel voll und ganz widmen; zugunsten einer Person handeln

Herkunft:

Ableitung eines Partikelverbs zum Verb setzen mit dem Präfix ein-

Synonyme:

[2] verwenden, disponieren
[3] einbauen; einpflanzen
[4] anfangen, anheben
[5] riskieren, wagen
[6] sich engagieren

Gegenwörter:

[1] entlassen
[2] aussetzen
[3] ausgraben
[4] beenden

Beispiele:

[1] Wir sollten ihn als Leiter der Kommission einsetzen.
[2] Um diese Grube auszuheben, müssen wir schon einen Bagger einsetzen.
[2] Im Schienenersatzverkehr werden Busse eingesetzt.
[2] Nach dem Sturm wurde bei der Räumung der Straße die Feuerwehr eingesetzt.
[2] „In den Kautschuk-Monokulturen in Asien werden oft Pestizide eingesetzt[1]
[2] „Glyphosat wird in Landwirtschaft, Gartenbau, Industrie und Privathaushalten eingesetzt.[2]
[2] Indem der Generalstab die strategischen Reserven zur Gänze einsetzte, konnte die Front gehalten werden.
[2] „Vor zwei Wochen hatte die US-Armee in einem Memo alle Truppen angewiesen, Drohnen von DJI nicht mehr einzusetzen, die Batterien und Speicherkarten zu entfernen und die Fluggeräte sicher aufzubewahren.“[3]
[2] [Antibiotika werden] „vielerorts als Allheilmittel gesehen und zu häufig eingesetzt […].“[4]
[2] [Coronapandemie 2021:] „In den USA werden die Vakzine von Moderna und BioNTech/Pfizer eingesetzt, bei denen zwei Dosen gespritzt werden […].“[5]
[2] [Coronapandemie 2021:] „Der an der Universität Oxford entwickelte Impfstoff wurde in Großbritannien millionenfach eingesetzt.[6]
[2] „Das Koptische […] wurde im starken Maße in der ägyptisch-orthodoxen, der koptisch-orthodoxen Kirche als Liturgiesprache eingesetzt.[7]
[3] Er setzte den Zünder in die Mine ein; damit war sie scharf.
[3] Dem Patienten wurde ein neues Herz eingesetzt.
[3] Den Setzling wollen wir lieber im Gewächshaus einsetzen, es ist noch kalt.
[3] Der Fischereiverein setzte am Oberlauf des Flusses junge Forellen ein.
[4] Das Konzert setzte ein.
[4] Mit der Entwicklung von Coronaimpfstoffen setzte sofort die Debatte um Wirksamkeit und mögliche Impfschäden ein.
[4] „Heftiger Regen setzt ein, als wir das Auto am Anfang des steilen Pfades abstellen.“[8]
[4] „In den ersten Tagen des Programmbetriebs gab es nur wenige registrierte Rundfunkempfänger - nämlich 896. Doch die Hörerzahlen stiegen rasch an. Ein regelrechter Radio-Boom setzte ein.[9]
[5] Für die Rettung der anderen setzte er sein Leben ein.
[6] Er setzte sich für seine Leute mit aller Kraft ein.
[6] Zara Snapp setzt sich für eine Reform der Drogenpolitik in Mexiko ein.[10]
[6] „Volker Schlotmann […], SPD-Politiker [und] Energieminister seines Landes, setzte sich ein für die Windkraft im Nordosten, ein unermüdlicher Verfechter der Energiewende.“[11]
[6] [Josi Meier:] „Sie setzte sich ein für Jugendschutz, war Mitglied der Schulpflege und bei der Schweizer Armee Zugführerin in einem Rotkreuz-Detachement.“[12]
[6] „Der Verein setzte sich ein für den Schutz und die Wiederherstellung naturnaher Gewässer und Gewässerlandschaften […].“[13]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] jemanden in ein Amt einsetzen, jemandem zum Erben einsetzen (  Audio (Info)), jemanden in eine Funktion einsetzen, jemanden in eine Stellung einsetzen
[1] jemanden als einen Amtsinhaber einsetzen, jemanden als Funktionär einsetzen, jemanden als einen Stellungsinhaber einsetzen
[1] mit Substantiv + als: jemanden als Geschäftsführer / Mittelsmann / Testamentsvollstrecker / Trainer / Treuhänder / Verbindungsmann / Vertrauensmann einsetzen
[2] mit Substantiv (Landwirtschaft): Glyphosat / Herbizide / Pestizide / Unkrautvernichtungsmittel einsetzen
[2] mit Substantiv: sein (ganzes) Vermögen (für etwas) einsetzen
[3] mit Substantiv (Medizin): Brustimplantate einsetzen, einen Herzschrittmacher einsetzen, die Spirale / ein Kupfer-T (bei einer Frau) einsetzen,
[3] mit Substantiv (Nähen): ein Faltenteil / Spitze / Stickerei / ein Stück Stoff einsetzen
[4] mit Substantiv (Wetter): Regen / Schneefall setzt ein
[5] mit Substantiv: das Leben einsetzen, die Ehre einsetzen, seine Reputation einsetzen, den guten Ruf einsetzen
[6] mit Substantiv: sich für eine Beförderung / Gehaltserhöhung einsetzen

Wortbildungen:

Einsatz, Einsetzung, Einsetzer
einsetzbar

ÜbersetzungenBearbeiten

[1–3, 5, 6] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „einsetzen
[1–6] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „einsetzen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portaleinsetzen
[1–6] The Free Dictionary „einsetzen
[1–6] Duden online „einsetzen
[1–6] wissen.de – Wörterbuch „einsetzen
  In diesem Eintrag oder Abschnitt sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!

Quellen:

  1. Jack McGovan: Autoreifen aus Löwenzahn - eine ökologische Alternative?. In: Deutsche Welle. 10. März 2021 (URL, abgerufen am 27. März 2021).
  2. Wikipedia-Artikel „Glyphosat“ (Stabilversion)
  3. Eike Kühl: Flug unter dem Datenradar. In: Zeit Online. 16. August 2017, ISSN 0044-2070 (URL).
  4. Johannes von Creytz: Antibiotika – Nur ein Segen, wenn richtig eingesetzt. In: Bayerischer Rundfunk. 8. April 2020 (URL, abgerufen am 27. März 2021).
  5. Biden kündigt erneute Kandidatur 2024 an. In: Deutsche Welle. 25. März 2021 (URL, abgerufen am 27. März 2021).
  6. Bernd Riegert: Pandemie – EU-Behörde prüft Impfstoff von AstraZeneca. In: Deutsche Welle. 16. März 2021 (URL, abgerufen am 27. März 2021).
  7. Wikivoyage-Eintrag „Koptische Sprache und Schrift“ (Stabilversion)
  8. Bettina Flitner: Verleumdet, gemartert, verbrannt. In: chrismon. Nummer 8/2017, Seite 41.
  9. Hans-Ulrich Wagner: 1924: Der Norden geht auf Sendung. In: Norddeutscher Rundfunk. 8. Januar 2014 (URL, abgerufen am 27. März 2021).
  10. Angepasst von: Ines Eisele: Mexiko – Freies Kiffen gegen die Drogenmafia. In: Deutsche Welle. 19. März 2021 (URL, abgerufen am 27. März 2021).
  11. Nils Casjens, Anne Ruprecht: Wenn Politiker Lobbyisten werden. In: Norddeutscher Rundfunk. 26. August 2014 (URL, abgerufen am 27. März 2021).
  12. Wikipedia-Artikel „Josi_Meier“ (Stabilversion)
  13. Wikipedia-Artikel „Rheinaubund“ (Stabilversion)