Hauptmenü öffnen

Partikelverb (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Partikelverb

die Partikelverben

Genitiv des Partikelverbs
des Partikelverbes

der Partikelverben

Dativ dem Partikelverb

den Partikelverben

Akkusativ das Partikelverb

die Partikelverben

Worttrennung:

Par·ti·kel·verb, Plural: Par·ti·kel·ver·ben

Aussprache:

IPA: [paʁˈtɪkl̩ˌvɛʁp]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Linguistik: Verb, bei dem der nichtverbalen Bestandteil (die Partikel) unter bestimmten syntaktischen Bedingungen abgetrennt wird
[2] Linguistik, in der schwedischen Sprache: Verb, das aus einem Hauptverb plus einer Partikel, das heißt hier einem Adverb oder einer Präposition, besteht, wobei die Partikel betont und das Partizip zusammengeschrieben wird

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Partikel und Verb

Synonyme:

[1] Distanzkompositum, Partikelkompositum, trennbares Verb

Gegenwörter:

[1] Präfixverb

Oberbegriffe:

[1] Verb

Beispiele:

[1] Das Verb "schönreden" ist ein Partikelverb: in dem Satz "Er redete sich das Ergebnis schön" erscheint "schön" getrennt vom Verbstamm. Weitere Partikelverben: "anschreiben", "krankschreiben", "vorlaufen", "zumachen", "anerkennen" und viele andere.
[1] „Eine formale Unterscheidung der Partikel- von den Präfixverben ist problemlos möglich.“[1]
[2] Ein Beispiel für ein schwedisches Partikelverb ist „ta i“, das aus ta = nehmen und i = in besteht und in seiner festen Komposition „anfassen“ oder „zupacken“ bedeutet.
[2] Formen Sie folgende Aussagesätze mit Partikelverben in Fragesätze um:[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Partikelverb
[1] Hadumod Bußmann: Lexikon der Sprachwissenschaft. 3., aktualisierte und erweiterte Auflage. Kröner, Stuttgart 2002. Stichwort: „Partikelverb“. ISBN 3-520-45203-0.
[1] Helmut Glück (Hrsg.), unter Mitarbeit von Friederike Schmöe: Metzler Lexikon Sprache. Dritte, neubearbeitete Auflage, Stichwort: „Partikelverb“. Metzler, Stuttgart/Weimar 2005. ISBN 978-3-476-02056-7.
[2] Schwedischer Wikipedia-Artikel „partikelverb“ mit Link zur deutschen Wikipedia

Quellen:

  1. Peter Eisenberg: Grundriss der deutschen Grammatik. Band 1: Das Wort. Metzler, Stuttgart/Weimar 1998, Seite 245. ISBN 3-476-01639-0.
  2. Lehrbuch Der Schwedischen Sprache: Für Anfänger von Henrike Gundlach,. Abgerufen am 19. August 2014.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Verbpartikel