Hauptmenü öffnen

Wiktionary β

Partikelverb (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Partikelverb die Partikelverben
Genitiv des Partikelverbs
des Partikelverbes
der Partikelverben
Dativ dem Partikelverb den Partikelverben
Akkusativ das Partikelverb die Partikelverben

Worttrennung:

Par·ti·kel·verb, Plural: Par·ti·kel·ver·ben

Aussprache:

IPA: [paʁˈtɪkl̩ˌvɛʀp]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Linguistik: Verb, bei dem der erste Teil (die erste Konstituente) unter bestimmten syntaktischen Bedingungen abgetrennt wird
[2] Linguistik, in der schwedischen Sprache: Verb, das aus einem Hauptverb plus einer Partikel, das heißt hier einem Adverb oder einer Präposition, besteht, wobei die Partikel betont und das Partizip zusammengeschrieben wird

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Partikel und Verb

Synonyme:

[1] Distanzkompositum, Partikelkompositum, trennbares Verb

Gegenwörter:

[1] Präfixverb

Oberbegriffe:

[1] Verb

Beispiele:

[1] Das Verb "schönreden" ist ein Partikelverb: in dem Satz "Er redete sich das Ergebnis schön" erscheint "schön" getrennt vom Verbstamm. Weitere Partikelverben: "anschreiben", "krankschreiben", "vorlaufen", "zumachen", "anerkennen" und viele andere.
[1] „Eine formale Unterscheidung der Partikel- von den Präfixverben ist problemlos möglich.“[1]
[2] Ein Beispiel für ein schwedisches Partikelverb ist „ta i“, das aus ta = nehmen und i = in besteht und in seiner festen Komposition „anfassen“ oder „zupacken“ bedeutet.
[2] Formen Sie folgende Aussagesätze mit Partikelverben in Fragesätze um:[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Partikelverb
[1] Hadumod Bußmann: Lexikon der Sprachwissenschaft. 3., aktualisierte und erweiterte Auflage. Kröner, Stuttgart 2002. Stichwort: „Partikelverb“. ISBN 3-520-45203-0.
[1] Helmut Glück (Hrsg.), unter Mitarbeit von Friederike Schmöe: Metzler Lexikon Sprache. Dritte, neubearbeitete Auflage, Stichwort: „Partikelverb“. Metzler, Stuttgart/Weimar 2005. ISBN 978-3-476-02056-7.
[2] Schwedischer Wikipedia-Artikel „partikelverb“ mit Link zur deutschen Wikipedia

Quellen:

  1. Peter Eisenberg: Grundriss der deutschen Grammatik. Band 1: Das Wort. Metzler, Stuttgart/Weimar 1998, Seite 245. ISBN 3-476-01639-0.
  2. Lehrbuch Der Schwedischen Sprache: Für Anfänger von Henrike Gundlach,. Abgerufen am 19. August 2014.