einfallen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich falle ein
du fällst ein
er, sie, es fällt ein
Präteritum ich fiel ein
Konjunktiv II ich fiele ein
Imperativ Singular falle ein!
Plural fallt ein!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
eingefallen sein
Alle weiteren Formen: Flexion:einfallen
 
[4] Die Decke ist eingefallen.
 
[4b] Das Vorliek des Gennakers fällt ein, die Steuerfrau muss abfallen.
 
[6] Sonnenstrahlen fallen durch das Blätterdach des Waldes ein.

Worttrennung:

ein·fal·len, Präteritum: fiel ein, Partizip II: ein·ge·fal·len

Aussprache:

IPA: [ˈaɪ̯nˌfalən]
Hörbeispiele:   einfallen (Info),   einfallen (Info),   einfallen (Österreich) (Info)
Reime: -aɪ̯nfalən

Bedeutungen:

[1] intransitiv: (unerwünscht oder sogar gewaltsam) eindringen
[2] sich (plötzlich) an etwas erinnern
[3] sich etwas Neues ausdenken, das einem (spontan) in den Sinn kommt
[4] in sich zusammenstürzen, in sich zusammenfallen, einstürzen
[4a] vom Körper, Gesicht: abmagern, einsinken
[4b] Seemannsspache: Abreißen der laminaren Strömung an einem Segel, beginnend am Vorliek; es gibt dann eine charakteristische Beule im Segel
[5] bei einem Lied, einer Melodie, einem Sprechchor mitmachen, nachdem es begonnen hat
[6] von Licht, Wind, etc.: hereinkommen

Herkunft:

Ableitung zu fallen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) ein-

Sinnverwandte Wörter:

[1] eindringen, über etwas/jemanden herfallen, überfallen, überrollen
[2] sich besinnen auf, sich erinnern an
[4a] killen

Gegenwörter:

[1] abhauen, abziehen, flüchten, verschwinden
[2] vergessen

Beispiele:

[1] Die Mongolenhorden fielen in großer Anzahl nach Europa ein.
[1] „»Die Deutschen sind in der Kolonialzeit gegen die Widerstand leistende Bevölkerung sehr harsch vorgegangen«, erklärt Baumann. »Sie sind dann oft in die Dörfer eingefallen, haben die Häuser niedergebrannt, die Anführer der Gruppen erhängt.«“[1]
[1] [Im Dreißigjährigen Krieg sind die] „Soldaten wie Heuschrecken über die Region eingefallen.[2]
[1] „Bislang [steht …] nicht fest, ob es dieselben Wölfe waren, die mehrmals in geschützte Schafherden eingefallen [sind].“[3]
[2] Wenn ich nur ein wenig nachdenke, fällt es mir bestimmt wieder ein.
[2] Gott sei Dank ist mir in der Klausur die Lösung für die Aufgabe noch eingefallen.
[2] „»Ich habe meine Großeltern gefragt, wie konnte das mit dem Zweiten Weltkrieg passieren?«, erzählt Heiko Hilmer. »Da ist mir eingefallen: Meine Enkelkinder werden mich fragen: Wie konnte das mit der Umwelt passieren?«“[4]
[2] [Coronapandemie:] „»Aber oft rufen die Patienten dann einen Tag später erneut an, weil ihnen noch Leute eingefallen sind, die sie getroffen hatten«, erzählt sie.“[5]
[2] „Doch manchmal gibt es auch reuige Plagiatoren, die ein Einsehen haben und beteuern: »Wir wollten ja gar nichts kopieren, aber - uns ist einfach nichts eigenes eingefallen!«“[6]
[2, 3] »Natürlich überlegt man: 'Was könntest du vergessen haben? Was hast du übersehen?' Aber uns ist nichts eingefallen«, sagt er.[7]
[3] Fällt mir gar nicht ein, dich bei diesem unsinnigen Vorhaben zu unterstützen.
[3] Die besten Lösungen fallen mir beim Laufen ein.
[3] [Er] „spielte ihr […] die Melodie vor, die ihm während seines Spaziergangs in New York eingefallen war.“[8]
[3] „Vier Tage Leichtwind ist nicht das Erste, was einem zu einer Nonstopregatta um die Welt einfällt.[9]
[3] „Sehr erstaunlich: Charles Darwin hat "Über die Entstehung der Arten" geschrieben, ohne das Wort Evolution zu verwenden. Es ist ihm wohl erst später eingefallen, für sein zweites Buch, das am 24. Februar 1871 erscheint.“[10]
[3] „Um schlechte Laune, den Wohnungskoller, erst gar nicht aufkommen zu lassen, lassen sich Siggelkow und sein Team immer wieder etwas Neues einfallen.[11]
[4] Beim Sturm heute Nacht ist das Dach des Schuppens eingefallen.
[4a] Mit fortschreitender Krankheit fiel sein Gesicht immer weiter ein.
[4a] „Abu Hassan liegt auf einer Bank im Innenhof eines zerstörten Wohnhauses. Seine Wangen sind eingefallen, sein Gesicht ist blass, der Blick leer.“[12]
[4b] Wenn man hoch am Wind noch ein bisschen anluvt, fällt das Segel ein.
[4b] „Besonders bei glattem Wasser ist es nicht ungewöhnlich, dass dann das gesamte Vorliek des Vorsegels auf bis zu 30cm Länge einfällt. […] In starker Welle ist der Masttopp starken Beschleunigungen nach vorn und hinten ausgesetzt, verbunden mit großen Änderungen des scheinbaren Windes. Auch dann ist mehr Twist der bessere Kompromiss, da zwar in der Vorwärtsbewegung das Segel im Topp einfällt, in der Rückwärtsbewegung des Masts aber eine anliegende Strömung aufrecht erhalten und ein Überziehen effektiv vermieden werden kann.“[13]
[5] „… habe sich das Publikum im Residenztheater spontan von den Sitzen erhoben; es sei gar in den Gesang des Salve Regina auf dem Weg zum Schafott eingefallen.[14]
[5] „Aus dem alten Wechselgesang zwischen Chor und Volk ist übrigens auch das deutsche Kirchenlied geboren worden: Die Schola hat die alten Hymnen lateinisch vorgesungen, das Volk ist dann auf Deutsch eingefallen.[15]
[6] Das Licht fiel schräg durch die Baumkronen ein und blendete sie.
[6] Wenn der Wind von Steuerbord einfällt hat man gegenüber anderen Seglern Vorfahrt, es sei denn, sie segeln höher am Wind.
[6] „»Schwächerer Wind in einem tiefen Wellental kann ebenfalls problematisch sein, wenn kurz darauf auf dem Wellenberg eine Bö einfällt und sich der Wellenkamm gleichzeitig auch noch bricht.«“[16]
[6] „Der 29 Jahre alte TOP-Kadersegler war […] begeistert: »Das war spektakuläres Segeln heute! Die Böen sind innerhalb von Sekundenbruchteilen eingefallen. Es waren echte Juhu-Erlebnisse.«“[17]
[6] „Nach der Kursänderung ging die Fahrt flotter vonstatten, weil der Wind jetzt als Backstagsbrise einfiel.[18]

Redewendungen:

[3] nicht im Traum einfallen - etwas Gewünschtem oder Verlangtem keinesfalls nachgeben

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mit Substantiv: eine Bande, Herde, Horde, Masse, Menge, Wassermasse fällt ein
[3] sich etwas Neues einfallen lassen
[4] mit Substantiv: ein Dach / ein Kachelofen / ein Schuppen / ein Zaun / eine Decke fallen ein
[4a] mit Substantiv: das Gesicht / die Augen / die Wangen fallen ein

Wortbildungen:

Einfall

ÜbersetzungenBearbeiten

[1–6] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „einfallen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portaleinfallen
[1–6] The Free Dictionary „einfallen
[1–6] Duden online „einfallen
[*] wissen.de – Wörterbuch „einfallen

Quellen:

  1. Silke Lahmann-Lammert: Raubkunst? Forscher prüfen Objekte aus Kolonien. In: Norddeutscher Rundfunk. 29. November 2019 (URL, abgerufen am 17. August 2020).
  2. Dreißigjähriger Krieg – Wallensteins Lager soll wieder aufleben. In: Bayerischer Rundfunk. 8. Januar 2018 (URL, abgerufen am 17. August 2020).
  3. Löningen: Vier Schafe offenbar von Wölfen gerissen. In: Norddeutscher Rundfunk. 21. Januar 2020 (URL, abgerufen am 17. August 2020).
  4. Michael Hollenbach: Ein einfacheres Leben - dem Klima zuliebe. In: Norddeutscher Rundfunk. 27. Februar 2020 (URL, abgerufen am 17. August 2020).
  5. Sabine Alsleben: Pinneberger Gesundheitsamt: Ein Team gegen Corona. In: Norddeutscher Rundfunk. 2. Mai 2020 (URL, abgerufen am 17. August 2020).
  6. Prisca Straub: 26. April 2000 – Welttag des geistigen Eigentums. In: Bayerischer Rundfunk. 26. April 2019 (URL, abgerufen am 17. August 2020).
  7. Johannes Koch: Spurlos? Ermittler blickt auf Fall Drage zurück. In: Norddeutscher Rundfunk. 20. Juli 2020 (URL, abgerufen am 17. August 2020).
  8. Petula Clark - "Downtown". In: Norddeutscher Rundfunk. 1. November 2018 (URL, abgerufen am 17. August 2020).
  9. Matthias Beilken: Barcelona World Race: Jean-Pierre Dick gibt Affen Zucker. yacht.de, Hamburg, Deutschland; verantwortet von Delius Klasing Verlag GmbH, Bielefeld, Deutschland, 15. November 2007, abgerufen am 17. August 2020 (Deutsch).
  10. Christiane Neukirch: 24. Februar 1871 – Darwin spricht zum ersten Mal von Evolution. In: Bayerischer Rundfunk. 22. Februar 2014 (URL, abgerufen am 17. August 2020).
  11. Volker Witting: Corona-Begleitung für Kinder: Arche-Gründer Bernd Siggelkow. In: Deutsche Welle. 17. April 2020 (URL, abgerufen am 17. August 2020).
  12. Sulaiman Tadmory: Homs und ich. Zwei Jahre eingeschlossen. Ein Kriegstagebuch. In: Norddeutscher Rundfunk. 27. November 2019 (URL, abgerufen am 17. August 2020).
  13. Joachim Pelka: Rigg- und Segeltrimm. Seite 12, 43, abgerufen am 17. August 2020.
  14. Frankfurter Allgemeine Zeitung, etwa Ende April 2010 in einem Bericht von der Aufführung des Stücks „Die begnadete Angst“ von Georges Bernanos, inszeniert von Dmitri Tcherniakov im Nationaltheater München (dieser Auszug aus der Einleitung betrifft die Erstaufführung des Stücks im Jahre 1951)
  15. Gerald Huber: Bayern singt – Einstimmiges und mehrstimmiges aus dem Freistaat. In: Bayerischer Rundfunk. 28. November 2015 (URL, abgerufen am 17. August 2020).
  16. Jochen Rieker: Portimao Global Ocean Race – Stürmische Tage für "Beluga Racer". yacht.de, Hamburg, Deutschland; verantwortet von Delius Klasing Verlag GmbH, Bielefeld, Deutschland, 6. März 2009, abgerufen am 17. August 2020 (Deutsch).
  17. Kemmling meisterhaft – YACHT Meisterschaft der Meister: Spektakuläre Szenen und ein Favoritensieg auf der Alster. yacht.de, Hamburg, Deutschland; verantwortet von Delius Klasing Verlag GmbH, Bielefeld, Deutschland, 29. Oktober 2006, abgerufen am 10. Mai 2020 (Deutsch).
  18. Konrad Reichhold: Segel an der Kimm. BoD, 2016, ISBN 9783741258060, Seite 141 (Zitiert nach Google Books)

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: reinfallen