Hauptmenü öffnen

eindringen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich dringe ein
du dringst ein
er, sie, es dringt ein
Präteritum ich drang ein
Konjunktiv II ich dränge ein
Imperativ Singular dringe ein!
Plural dringt ein!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
eingedrungen sein
Alle weiteren Formen: Flexion:eindringen

Worttrennung:

ein·drin·gen, Präteritum: drang ein, Partizip II: ein·ge·drun·gen

Aussprache:

IPA: [ˈaɪ̯nˌdʁɪŋən]
Hörbeispiele:   eindringen (Info)

Bedeutungen:

[1] auch übertragen in eine Richtung gehen und in etwas eintreten
[2] einbrechen oder (manchmal gewaltsam) einfallen
[3] jemanden bedrängen, ihn mit Worten/Drohungen oder Taten/Gewalt zwingen wollen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb dringen mit dem Derivatem ein-[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] eintreten, hineingelangen, penetrieren, vordringen
[2] einbrechen, einfallen
[3] angreifen, bedrängen, bedrohen, belästigen, bitten, nötigen, zusetzen

Gegenwörter:

[1] ausdringen, herauskommen
[2] ausbrechen

Oberbegriffe:

[2, 3] angreifen

Beispiele:

[1] Das Hochwasser dringt in den Keller ein.
[1] Je tiefer ich in die Materie eindringe, desto komplizierter wird es.
[2] Der Feind ist in die Stadt eingedrungen.
[2] Zwei Verbrecher sind nachts, mit der Absicht Geld zu stehlen, in die Wohnung meines Nachbarn eingedrungen.
[3] Mit flehenden Worten drang sie auf ihn ein, das Kind zurückzulassen.
[3] Mit gezückten Messern drangen sie auf die Passanten ein.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] in ein Problem, in ein Geheimnis, in eine Wissenschaft, in die Gesellschaft, in ein Gebiet, in die Dichtung, in ein Loch, in ein Haus, in den Markt eindringen
[1] tief eindringen, langsam eindringen, sanft eindringen
[2] gewaltsam eindringen

Wortbildungen:

Eindringen, eindringlich, Eindringung, Eindringling, eindringend, Eindringtiefe, eingedrungen

ÜbersetzungenBearbeiten

[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „eindringen
[1, 2] canoonet „eindringen
[1–3] The Free Dictionary „eindringen
[1–3] Duden online „eindringen
[1–3] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „eindringen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portaleindringen

Quellen:

  1. canoonet „eindringen

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: eindrängen, einbringen