Beule (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Beule die Beulen
Genitiv der Beule der Beulen
Dativ der Beule den Beulen
Akkusativ die Beule die Beulen

Worttrennung:

Beu·le, Plural: Beu·len

Aussprache:

IPA: [ˈbɔɪ̯lə]
Hörbeispiele:   Beulen (Info)
Reime: -ɔɪ̯lə

Bedeutungen:

[1] Anschwellung der Haut
[2] umgangssprachlich: eine Vertiefung oder Delle in einem Blech

Synonyme:

[1] Anschwellung, Schwellung; umgangssprachlich: Horn
[2] Delle, Einbeulung, Einbuchtung, Eindellung, Vertiefung

Unterbegriffe:

[1] Blutbeule, Brandbeule, Dasselbeule, Eiterbeule, Frostbeule, Pestbeule
[2] Autobeule, Rostbeule

Beispiele:

[1] Der Mückenstich hat sich nun zu einer recht schmerzhaften Beule entwickelt.
[2] Durch den Auffahrunfall habe ich nun eine große Beule im Kotflügel.

Wortbildungen:

[1] Beulenpest, Orientbeule
[1, 2] beulig
[2] verbeulen

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Beule
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Beule
[1, 2] Duden online „Beule
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBeule