Nuvola apps korganizer.svg Dieser Eintrag war in der 26. Woche
des Jahres 2007 das Wort der Woche.

schön (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
schön schöner am schönsten
Alle weiteren Formen: Flexion:schön
 
[1] ein schönes Auto
 
[1] eine schöne Yacht
 
[1] ein schöner Mann

Worttrennung:

schön, Komparativ: schö·ner, Superlativ: am schöns·ten

Aussprache:

IPA: [ʃøːn]
Hörbeispiele:   schön (Info),   schön (Info),   schön (Österreich) (Info)
Reime: -øːn

Bedeutungen:

[1] ästhetisch, eine angenehme Wirkung auf die Sinne haben: zum Beispiel ein gutes Aussehen haben, sich gut anhören
[2] allgemein: angenehm, gut, anständig
[3] umgangssprachlich: verstärkend im Sinne von beträchtlich
[4] umgangssprachlich: zustimmende Antwort auf eine Frage
[5] umgangssprachlich: so, wie es sich gehört
[6] in festen Wendungen mit verschwommener Bedeutung [1, 2]

Herkunft:

althochdeutsch scōni „ansehnlich, glänzend, rein, herrlich“, mittelhochdeutsch schœn, schœne auch „schonend, freundlich“, mittelniederdeutsch schön, schöne, mittelniederländisch scōne[1]

Synonyme:

[1] ansprechend, anziehend, ästhetisch, attraktiv, hübsch, dekorativ
[2] angenehm, gut
[3] besonders, beträchtlich, sehr, überaus
[4] einverstanden, okay
[5] ordnungsgemäß

Gegenwörter:

[1] hässlich, unschön
[2] schlecht, unangenehm
[3] nicht
[4] nein
[5] österreichisch: schirch

Unterbegriffe:

[1] formschön
[1, 2] wunderschön

Beispiele:

[1] Sie hat schönes Haar. Das Musikstück ist schön.
[1] Sie sang schön, schöner als gewöhnlich, weil die Instrumentalisten ihr so vertraut waren. Am schönsten sang sie, als Viktor am Klavier saß.
[1, 2] Sille ist schön.
[2] Das hat er aber schön gemacht. Wir hatten schöne Ferientage. Es wäre schön, wenn wir uns wieder treffen. Es war schön von ihm, seiner Frau Blumen zu schenken.
[2] Das ist ja eine schöne Geschichte! Oder anders gesagt: Das ist aber wirklich schlimm!
[2] Du bist mir ja ein schöner Freund! Oder anders gesagt: Du bist wahrlich ein schlechter Freund!
[3] Da wird sie ganz schön staunen. Also, da wird sie aber überrascht sein.
[3] Das wird eine schöne Stange Geld kosten. Also, das wird wohl ziemlich teuer werden.
[4] Lass uns doch mal wieder im Kino einen Film ansehen! – Schön, dann komm!
[5] So, jetzt gehen wir schön ins Bett.
[5] Schön aufpassen, wenn du über die Straße gehst!

Redewendungen:

das schöne Geschlecht – die Frauen in ihrer Gesamtheit
die schönen Künste – Dichtung, Musik, Malerei, Bildhauerei
eine schöne Leich – …
schöne Augen machen – …
schöne Worte machen – schmeicheln
Das ist zu schön, um wahr zu sein – …
wie es so schön heißt – …
immer schön der Reihe nach – …
Schön ist, was gefällt. – …
schön und gut – Zustimmung zu einem Argument, gefolgt von „Aber …“

Sprichwörter:

[1] Aus einem schönen Morgen wird selten ein schöner Tag, aus einem schönen Mädchen wird meistens ein Schlumpersack.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] schöne Augen, schöne Bescherung, schöne Tage, schönes Wetter, traumhaft schön, atemberaubend schön
[3] ganz schön frech, bitte schön, danke schön, recht schönen Dank, schöne Grüße ausrichten

Wortbildungen:

beschönigen, bildschön, Bitteschön, Dankeschön, formschön, schönen, schönfärben, Schöngeist, Schönheit, Schönling, schönmachen, schönreden, schönrechnen, schönschreiben, schöntun, Schönwetter, Tausendschön, unschön, wunderschön, verschönern

ÜbersetzungenBearbeiten

[1–6] Duden online „schön
[1–6] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „schön
[1–3, 6] The Free Dictionary „schön
[(1, 2)] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalschön
[(1)] canoonet „schön
[1?] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „schön
[*] Wikipedia-Artikel „schön
  In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer et al.: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 6. Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2003, ISBN 3-423-32511-9, Seite 1236.
  2. http://www.hessenweb.de/?id=467

Konjugierte FormBearbeiten

Nebenformen:

2. Person Singular Imperativ Präsens Aktiv: schöne
1. Person Singular Indikativ Präsens Aktiv: schöne

Worttrennung:

schön

Aussprache:

IPA: [ʃøːn]
Hörbeispiele:
Reime: -øːn

Grammatische Merkmale:

  • 2. Person Singular Imperativ Präsens Aktiv des Verbs schönen
  • 1. Person Singular Indikativ Präsens Aktiv des Verbs schönen
schön ist eine flektierte Form von schönen.
Die gesamte Konjugation findest du auf der Seite Flexion:schönen.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag schönen.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Föhn, Schein