Hauptmenü öffnen

gleich (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
gleich gleicher
Alle weiteren Formen: Flexion:gleich
 
[1] Zwillinge sehen häufig gleich aus. Wenn sie dann noch gleich gekleidet sind, sind die kaum noch zu unterscheiden.

Anmerkung zur Steigerbarkeit:

Das Wort wird umgangssprachlich häufig gesteigert (wie zum Beispiel „idealidealer – am idealsten“). Grund dafür ist die oftmalige Verwendung des Wortes mit relativierter Bedeutung (Zum Beispiel: Es wäre idealer, wenn wir uns öfter sehen könnten.). Diese Komparation ist standardsprachlich ungebräuchlich, da das Wort, wie zum Beispiel auch optimal oder Ähnliches, bereits einen „höchsten Grad“ ausdrückt.

Worttrennung:

gleich, Komparativ: literarisch: glei·cher

Aussprache:

IPA: [ɡlaɪ̯ç]
Hörbeispiele:   gleich (Info)
Reime: -aɪ̯ç

Bedeutungen:

[1] Ähnlichkeit mehrerer Dinge; Die Eigenschaften zweier Dinge unterscheiden sich wenig, bzw. gar nicht.
[2] sich nicht verändernd

Herkunft:

[1] Das gemeingermanische Wort (althochdeutsch gilīh, mittelhochdeutsch gelīch) wurde zusammengesetzt aus germanisch ga- (vergleiche ge-) und līka-Gestalt, Körper (vergleiche Leiche). Ursprünglich bedeutete es „die gleiche Gestalt/ denselben Körper habend“.[1]

Synonyme:

[1] identisch, sehr ähnlich
[2] unverändert

Gegenwörter:

[1] unterschiedlich, anders, verschieden, ungleich, gegengleich

Beispiele:

[1] Das Fell eines Hundes ist dem einer Katze gleich.
[1] Wir haben ja die gleichen Schuhe an!
[1] Alle Tiere sind gleich, aber einige sind gleicher. - George Orwell, „Farm der Tiere“; ("gleicher" ist sprachlich nicht korrekt, sondern eine poetisch-künstlerische Kreation)
[2] Die Preise sind seit fünf Jahren gleich geblieben.

Redewendungen:

jemandem ist etwas gleich = gleichgültig, egal
Gleich und Gleich gesellt sich gern - (Sprichwort)

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] etwas auf die gleiche Art und Weise tun, etwas im gleichen Atemzug sagen, auf gleicher Höhe sein, gleicher Meinung sein (  Audio (Info)), dem gleichen Muster folgen, gleichen Namens sein, das gleiche Schicksal haben, am gleichen Tag, zu gleichen Teilen, im gleichen Vorjahreszeitraum

Wortbildungen:

abgleichen, angleichen, bedeutungsgleich, gleichaltrig/gleichalterig, Gleichbehandlung, gleichberechtigt, Gleichberechtigung, gleichen, gleichentags, gleichermaßen, gleichgeschlechtlich, Gleichgewicht, gleichgültig, Gleichheit, Gleichmut, Gleichstand, Gleichung, gleichsam, Gleichstrom, gleichtun, gleichzeitig, gleichwohl, obgleich, ungleich vergleichen, wenngleich, zeitgleich, zugleich

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Duden online „gleich
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „gleich
[*] canoonet „gleich
[1, 2] The Free Dictionary „gleich

Quellen:

  1. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. 3. Auflage. Band 7, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2001, ISBN 3-411-04073-4

AdverbBearbeiten

Worttrennung:

gleich

Aussprache:

IPA: [ɡlaɪ̯ç]
Hörbeispiele:   gleich (Info)
Reime: -aɪ̯ç

Bedeutungen:

[1] zeitliche Nähe; meist nahe Zukunft
[2] örtliche Nähe

Synonyme:

[1] bald, sofort
[2] unmittelbar

Gegenwörter:

[1] später

Beispiele:

[1] Der Baum wird gleich fallen.
[1] Ich komme gleich.
[2] Gleich hinter dem Haus befindet sich ein Garten.

Redewendungen:

von jetzt auf gleich

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „gleich
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „gleich
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „gleich
[1] canoonet „gleich
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalgleich

PräpositionBearbeiten

Worttrennung:

gleich

Aussprache:

IPA: [ɡlaɪ̯ç]
Hörbeispiele:   gleich (Info)
Reime: -aɪ̯ç

Bedeutungen:

[1] antiquiertes Synonym für „wie“, steht aber mit dem Dativ

Synonyme:

[1] wie (mit Nominativ)

Gegenwörter:

[1] ungleich

Beispiele:

[1] Das Leben vergeht gleich dem welkenden Laube.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „gleich
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „gleich
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „gleich
[1] canoonet „gleich
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalgleich

Konjugierte FormBearbeiten

Nebenformen:

gleiche

Worttrennung:

gleich

Aussprache:

IPA: [ˈɡlaɪ̯ç]
Hörbeispiele:   gleich (Info)

Grammatische Merkmale:

  • 2. Person Singular Imperativ Präsens Aktiv des Verbs gleichen
gleich ist eine flektierte Form von gleichen.
Die gesamte Konjugation findest du auf der Seite Flexion:gleichen.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag gleichen.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: bleich, Gleis, Laich