unverändert (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
unverändert
Alle weiteren Formen: Flexion:unverändert

Worttrennung:

un·ver·än·dert, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈʊnfɛɐ̯ˌʔɛndɐt], auch [ˌʊnfɛɐ̯ˈʔɛndɐt]
Hörbeispiele:   unverändert (Info)

Bedeutungen:

[1] gleichbleibend; ohne Veränderung, nicht verändert

Herkunft:

Derivation (Ableitung) des Adjektivs verändert mit dem Präfix un-

Synonyme:

[1] gleichbleibend, konstant, stationär, unmodifiziert

Gegenwörter:

[1] verändert

Beispiele:

[1] Ich habe heute nach zehn Jahren Bob wiedergetroffen, das Gesicht war grauer, aber die Frisur unverändert.
[1] "Die unveränderte Botschaft lautet: Egal, was die anderen tun, ich bin und bleibe die Kanzlerin. Und alle Umfragen geben ihr Recht."[1]
[1] „Der Q7 trat die Q-Welle los, er ist seit 2005 fast unverändert auf dem Markt.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „unverändert
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „unverändert
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalunverändert
[1] The Free Dictionary „unverändert
[1] Duden online „unverändert
[1] wissen.de – Wörterbuch „unverändert
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „unverändert

Quellen:

  1. Hauke Friederichs: Die ausländische Presse klagt über den "schläfrigen Wahlkampf". Bundestagswahl. In: Zeit Online. 23. September 2009, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 9. Februar 2013).
  2. auto motor und sport. Nummer 11/2014, Verlag Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG, Stuttgart 2014, Seite 21

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: unveränderbar, unveränderlich, unvermindert