Hauptmenü öffnen

deprimierend (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
deprimierend deprimierender am deprimierendsten
Alle weiteren Formen: Flexion:deprimierend
 
[1] eine deprimierende Stimmung: grau und düster
 
[2] eine deprimierende Gegend: öde
 
[2] deprimierende Verhältnisse infolge Hungers in Indien

Worttrennung:

de·pri·mie·rend, Komparativ: de·pri·mie·ren·der, Superlativ: am de·pri·mie·rends·ten

Aussprache:

IPA: [depʁiˈmiːʁənt]
Hörbeispiele:   deprimierend (Info)
Reime: -iːʁənt

Bedeutungen:

[1] die Seele oder den Gemütszustand eines Menschen betreffend: entmutigend, betrüblich
[2] figurativ: die negative Wahrnehmung sehr negativer Umstände oder Ereignisse betreffend; trostlos

Sinnverwandte Wörter:

[1] betrüblich, erdrückend, lähmend, niederdrückend, trübselig, zermürbend
[1, 2] bedauerlich, bedrückend, beklemmend, dämpfend, desolat, düster, entmutigend, ernüchternd, hoffnungslos
[2] im Argen liegend, aussichtslos, trist, trostlos

Gegenwörter:

[1] aufbauend, ermutigend
[2] erfreulich

Oberbegriffe:

[1, 2] traurig

Unterbegriffe:

[1, 2] desaströs, niederschmetternd

Beispiele:

[1] Auf meine Bewerbungen eine Absage nach der anderen zu bekommen ist ziemlich deprimierend.
[1] Das trübe Herbstwetter wirkt immer deprimierend auf mich.
[1] [Stabhochspringerin Silke Spiegelburg:] „Der Moment des Fliegens war zunächst allerdings sehr kurz. "Das war am Anfang so deprimierend, ich war ja immer so schnell unten", erinnert sich die Leichtathletin. Und so wuchs der Wunsch, immer höher zu springen.“[1]
[2] Die hohe Kinderarmut in Deutschland ist bei einem so reichen Land wirklich deprimierend.
[2] Die geringen Fortschritte bei der Bekämpfung der weltweiten Unterernährung und des Hungers sind deprimierend.
[2] Ein gutes Viertel der jungen Franzosen ist arbeitslos. Sie sind entweder bereits in der Schule gescheitert oder an den Universitäten. Sie, die Bildungsverlierer, sind der deprimierende Beweis dafür, dass es mit dem Gleichheitsideal [in Frankreich] nach wie vor hapert.[2]
[2] "Viele unabhängige Studien und Statistiken zeigen, dass die Anzahl der Analphabeten seit 2003 rapide gestiegen ist. Diese Statistiken sind sehr deprimierend."[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] eine deprimierende Antwort, eine deprimierende Erfahrung, ein deprimierendes Erlebnis
[2] ein deprimierender Anblick, deprimierende Aussichten, ein deprimierender Befund, eine deprimierende Bilanz, mit deprimierender Deutlichkeit, eine deprimierende Diagnose, ein deprimierender Eindruck, eine deprimierende Einsicht, ein deprimierendes Ergebnis, ein deprimierendes Fazit, eine deprimierende Heimniederlage, eine deprimierende Lektüre, deprimierende Nachrichten, eine deprimierende Niederlage, mit deprimierender Regelmäßigkeit, ein deprimierendes Resultat, ein deprimierendes Resümee, deprimierende Umfrageergebnisse, deprimierende Umfragewerte, deprimierende Verhältnisse, eine deprimierende Wahlniederlage
[2] deprimierend hoch verlieren
[*] besonders deprimierend, derart deprimierend, doch deprimierend, ebenso deprimierend, eher deprimierend, geradezu deprimierend, insgesamt deprimierend, keineswegs deprimierend, manchmal deprimierend, natürlich deprimierend, oft deprimierend, schon deprimierend, sehr deprimierend, teilweise deprimierend, tief deprimierend, weniger deprimierend, ziemlich deprimierend, zutiefst deprimierend, ähnlich deprimierend, äußerst deprimierend

Wortbildungen:

Deprimiertheit, deprimieren

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „deprimierend
[1] canoonet „deprimierend
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portaldeprimierend
[1] Duden online „deprimierend
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „deprimierend
[1] The Free Dictionary „deprimierend
[1] dict.cc Englisch-Deutsch, Stichwort: „deprimierend
  In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!


Quellen:

  1. Olivia Fritz: London 2012 - Der Traum vom Fliegen. Die 26-jährige Silke Spiegelburg zählt zu den festen Größen in der deutschen Leichtathletik. Die Stabhochspringerin wird von ihrem Vater trainiert. Heute hat sie die Chance auf eine Medaille. In: Deutsche Welle. 6. August 2012 (URL, abgerufen am 12. Juni 2015).
  2. Kersten Knipp: Frankreich - Kommentar: Einfach sprachlos. Frankreich schränkt im Namen sozialer Gerechtigkeit den fremdsprachlichen Schulunterricht ein. Tatsächlich wird so dem europäischen Dialog der Boden entzogen, meint Kersten Knipp. In: Deutsche Welle. 4. Mai 2015 (URL, abgerufen am 12. Juni 2015).
  3. Nahost - Irak - Kinderarbeit statt Schulbesuch. Die Zahl der Analphabeten im Irak nimmt stetig zu. Vor allem viele Kinder können weder lesen noch schreiben. Denn statt zur Schule zu gehen, müssen sie Geld für die Familie verdienen.. In: Deutsche Welle. 8. September 2009 (URL, abgerufen am 12. Juni 2015).

Partizip IBearbeiten

Worttrennung:

de·pri·mie·rend

Aussprache:

IPA: [depʁiˈmiːʁənt]
Hörbeispiele:   deprimierend (Info)
Reime: -iːʁənt

Grammatische Merkmale:

deprimierend ist eine flektierte Form von deprimieren.
Die gesamte Konjugation findest du auf der Seite Flexion:deprimieren.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag deprimieren.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: reprimierend, deprivierend