erfreulich (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
erfreulich erfreulicher am erfreulichsten
Alle weiteren Formen: Flexion:erfreulich

Worttrennung:

er·freu·lich, Komparativ: er·freu·li·cher, Superlativ: am er·freu·lichs·ten

Aussprache:

IPA: [ɛɐ̯ˈfʁɔɪ̯lɪç]
Hörbeispiele:   erfreulich (Info)
Reime: -ɔɪ̯lɪç

Bedeutungen:

[1] Freude hervorrufend; freudig stimmend

Herkunft:

Ableitung zum Stamm des Verbs erfreuen mit dem Suffix (Derivatem) -lich

Gegenwörter:

[1] unerfreulich

Oberbegriffe:

[1] angenehm

Beispiele:

[1] Ich habe erfreuliche Nachrichten für dich.
[1] Die Ablehnung der Schauspielschule war wenig erfreulich.
[1] Eine Geburt ist immer ein erfreuliches Ereignis.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mit Substantiv: erfreuliche Bilanz / Entwicklung / Geschäftsentwicklung / Nachricht / Tatsache, erfreulicher Anblick / Nebeneffekt, erfreuliches Ergebnis / Resultat / Zeichen
[1] mit Präposition: am erfreulichsten

Wortbildungen:

erfreulicherweise

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „erfreulich
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalerfreulich
[1] The Free Dictionary „erfreulich