betrüblich (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
betrüblich betrüblicher am betrüblichsten
Alle weiteren Formen: Flexion:betrüblich

Worttrennung:

be·trüb·lich, Komparativ: be·trüb·li·cher, Superlativ: am be·trüb·lichs·ten

Aussprache:

IPA: [bəˈtʁyːplɪç]
Hörbeispiele:   betrüblich (Info)
Reime: -yːplɪç

Bedeutungen:

[1] Kummer hervorrufend

Synonyme:

[1] traurig

Beispiele:

[1] Heute haben wir eine betrübliche Nachricht erhalten.

Wortbildungen:

[1] betrüblicherweise

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „betrüblich
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „betrüblich
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalbetrüblich
[1] The Free Dictionary „betrüblich
[1] wissen.de – Wörterbuch „betrüblich
[1] Duden online „betrüblich

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: betrieblich