derart (Deutsch)Bearbeiten

AdverbBearbeiten

Worttrennung:

der·art

Aussprache:

IPA: [ˈdeːɐ̯ˌʔaːɐ̯t]
Hörbeispiele:   derart (Info)

Bedeutungen:

[1] auf solche Weise

Sinnverwandte Wörter:

[1] so, dermaßen, dergestalt, solchermaßen

Beispiele:

[1] Das Schriftstück ist derart zerstört, dass man es kaum noch lesen kann.
[1] „Die Wikinger sind die besten Seefahrer ihrer Zeit, doch die Reise nach Island ist derart gefährlich, dass viele Schiffe ihr Ziel nicht erreichen.“[1]
[1] „Für das Verbrechen ihrer Abstammung wurden Millionen von Menschen mitten im zwanzigsten Jahrhundert im Herzen Europas – Gottes Festung – in einen derart kalkulierten, derart abscheulichen, derart lang andauernden Tod geschickt, wie ihn sich keine Epoche vor dieser aufgeklärten hätte ausmalen, geschweige denn ausführen und verzeichnen können.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „derart
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalderart

Quellen:

  1. Johannes Schneider: Die Siedler der Eisinsel. In: GeoEpoche: Die Wikinger. Nummer Heft 53, 2012, Seite 102-112, Zitat Seite 106.
  2. James Baldwin: Vor dem Kreuz. Brief aus einer Landschaft meines Geistes. In: Derselbe; mit einem Vorwort von Jana Pareigis (Herausgeber): Nach der Flut das Feuer. ›The Fire Next Time‹. Neuübersetzung, 2. Auflage. dtv, München 2020 (Originaltitel: The Fire Next Time, übersetzt von Miriam Mandelkow aus dem amerikanischen Englisch), ISBN 978-3-434-14736-1, Seite 67 (Erstauflage der Neuübersetzung 2019; deutschsprachige Erstveröffentlichung unter dem Titel Hundert Jahre Freiheit ohne Gleichberechtigung bei Rowohlt, Reinbek bei Hamburg 1964; englischsprachige Originalausgabe 1963).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: darret, darrte