Hauptmenü öffnen

Aussicht (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Aussicht

die Aussichten

Genitiv der Aussicht

der Aussichten

Dativ der Aussicht

den Aussichten

Akkusativ die Aussicht

die Aussichten

 
[1] Eine faszinierende Aussicht
 
[1] Eine schöne Aussicht

Worttrennung:

Aus·sicht, Plural: Aus·sich·ten

Aussprache:

IPA: [ˈaʊ̯sˌzɪçt]
Hörbeispiele:   Aussicht (Info),   Aussicht (Info)

Bedeutungen:

[1] ohne Plural: ein Blick oder auch Rundblick von einem bestimmten Punkt aus
[2] übertragen: ein Ausblick in die Zukunft

Herkunft:

Substantiv zu aussehen; in der ersten Bedeutung bereits 1709 belegt, in der zweiten Bedeutung seit Mitte des 18. Jahrhunderts[1]

Synonyme:

[1, 2] Ausblick

Sinnverwandte Wörter:

[1] Blick, Fernblick, Fernsicht, Panorama
[2] Anwartschaft, Erwartung, Hoffnung, Perspektive

Unterbegriffe:

[2] Berufsaussichten, Erfolgsaussichten, Konjunkturaussichten, Wetteraussichten, Zukunftsaussichten

Beispiele:

[1] Heute bei dem klaren Wetter haben wir hier eine herrliche Aussicht.
[1] „Das Ziel vieler Wanderer ist natürlich die schöne Aussicht.[2]
[2] Die Aussichten der Wirtschaft haben sich wieder verbessert.
[2] „Die Aussichten für unsere Wirtschaft sind düster.“[3]
[2] „Die Horoskope für einzelne Tage sind so unterschiedlich wie die Zeitschriften, in denen sie abgedruckt sind - und selten hat man in der Bild dieselben Aussichten wie in der Brigitte.“[4]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] eine Aussicht haben, die Aussicht genießen, sehen
[2] ohne Aussicht auf Erfolg

Wortbildungen:

Adjektiv: aussichtslos, aussichtsreich
Substantive: Aussichtsplattform, Aussichtspunkt, Aussichtsturm

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Aussicht
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Aussicht
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Aussicht
[*] canoonet „Aussicht
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAussicht
[1, 2] The Free Dictionary „Aussicht
[1, 2] Duden online „Aussicht

Quellen:

  1. Hermann Paul: Deutsches Wörterbuch. 10. Auflage. Niemeyer, Tübingen 2002, ISBN 3-484-73057-9, Stichwort „Aussicht“.
  2. Georg Gruber: Die Kraft des Wanderns – Gesünder leben, klarer denken, mehr sehen. In: Deutschlandradio. 22. August 2019 (Deutschlandfunk Kultur / Berlin, Sendereihe: Zeitfragen, Text und Audio, hörbar nur bis 22.02.2020 wegen des deutschen Telemediengesetzes (TMG) in Verbindung mit dem Rundfunkstaatsvertrag in der Fassung der 22. Änderung, URL, abgerufen am 23. August 2019).
  3. Horst von Buttlar: Warum die Rezessionsangst steigt und Schulden plötzlich sexy sind. capital.de, Gruner + Jahr GmbH, Hamburg, Deutschland, 16. August 2019, abgerufen am 27. August 2019 (Deutsch).
  4. Helge Jepsen: Frauenspielzeug. Eine beinahe vollständige Sammlung lebensnotwendiger Dinge. Hoffmann und Campe, Hamburg 2010, ISBN 978-3-455-38079-8, Seite 35.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Aussig