hindurch-, Hindurch- (Deutsch)Bearbeiten

PräfixBearbeiten

Worttrennung:

hin·durch-

Aussprache:

IPA: [hɪnˈdʊʁç]
Hörbeispiele:   hindurch- (Info),   hindurch- (Info)
Reime: -ʊʁç

Bedeutungen:

[1] beschreibt in Zusammensetzungen mit Verben eine Bewegung, die aus der Sicht des Sprechers durch etwas hindurch (ein Gebiet oder auch ein Hindernis) und dabei weg vom Sprecher führt: von hier zu einem da (auf der anderen Seite)

Herkunft:

von hindurch

Sinnverwandte Wörter:

[1] durch-

Beispiele:

[1] Wir haben einen Tag, um uns durch den Aktenberg da hindurchzuarbeiten.
[1] Wenn die Kinder klein genug sind, können sie durch das Loch im Zaun hindurchschlüpfen.

Wortbildungen:

hindurcharbeiten, hindurchdrängen, hindurchdringen, hindurchfressen, hindurchführen, hindurchgehen, hindurchgeleiten, hindurchlassen, hindurchmaschieren, hindurchscheinen, hindurchschlüpfen, hindurchschwimmen, hindurchsehen, hindurchwintern

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „hindurch-
[1] The Free Dictionary „hindurch-
[1] Duden online „hindurch-