hindurchgehen

hindurchgehen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich gehe hindurch
du gehst hindurch
er, sie, es geht hindurch
Präteritum ich ging hindurch
Konjunktiv II ich ginge hindurch
Imperativ Singular geh hindurch!
gehe hindurch!
Plural geht hindurch!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
hindurchgegangen sein
Alle weiteren Formen: Flexion:hindurchgehen

Worttrennung:

hin·durch·ge·hen, Präteritum: ging hin·durch, Partizip II: hin·durch·ge·gan·gen

Aussprache:

IPA: [hɪnˈdʊʁçˌɡeːən]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] seine Schritte zwischen etwas oder unter etwas lenken, so dass man an der anderen Seite ankommt
[2] von der Größe her geeignet sein, um durch/unter etwas zu passen
[3] als eine Phase in der Zeit erleben

Herkunft:

Kompositum aus dem Verb gehen und dem Adverb hindurch

Sinnverwandte Wörter:

[1] passieren, durchqueren, unterdurchgehen, zwischendurchgehen
[2] hindurchpassen
[3] durchleben, durchmachen, durchstehen

Gegenwörter:

[1] stehenbleiben
[2] steckenbleiben
[3] vermeiden

Beispiele:

[1] Lass uns durch die linke Tür hindurchgehen.
[2] Ob der Laster wohl unter der Brücke hindurchgeht?
[3] „Was kann ich tun, damit ich diese Zeit für mich gut erlebe, mich wohlfühle, im Einklang mit mir und meinen Lieben durch diese wundervolle Zeit hindurchgehen kann?“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] zwischen den Menschen hindurchgehen, durch die Tür hindurchgehen, unter der Brücke hindurchgehen
[2] der Faden geht nicht durch das Öhr hindurch
[3] durch eine harte Zeit hindurchgehen

ÜbersetzungenBearbeiten

[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „hindurchgehen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „hindurchgehen
[*] The Free Dictionary „hindurchgehen
[1–3] Duden online „hindurchgehen

Quellen: