ó (Albanisch)Bearbeiten

BuchstabeBearbeiten

Worttrennung:

ó

Aussprache:

IPA: [o], [ɔ][1]
Hörbeispiele:   ó (Info),   ó (Info)

Bedeutungen:

[1] Gebrauch in der Phonetik, Linguistik: o

Herkunft:

o → sq mit einfachem Akut-Akzent ´.

Synonyme:

[1] Ó
[1] Martin Camaj: Albanian Grammar with Excercises Chrestomathy and Glossaries. Otto Harrassowitz, Wiesbaden 1984 (übersetzt von Leonard Fox), ISBN 3-447-02467-4, („1. Phonology > Diphthongs“), S. 1.
[1] Langenscheidt-Redaktion (Herausgeber): Langenscheidts Handwörterbuch Albanisch. 1. Auflage. Langenscheidt, Berlin/München/Wien/Zürich/New York 2000, ISBN 978-3-468-05395-5, DNB 959876855 („Akzent; Betonung“), S. 9.
[1] Langenscheidt-Redaktion (Herausgeber): Langenscheidts Handwörterbuch Albanisch. 1. Auflage. Langenscheidt, Berlin/München/Wien/Zürich/New York 2000, ISBN 978-3-468-05395-5, DNB 959876855 („Vokalismus, Diphthonge“), S. 15.

Quellen:

  1. Ilo Stefanllari; Ilo Stefanllari (Herausgeber): Albanian-English, English-Albanian (Hippocrene Dictionaries Series, Hippocrene practical dictionary). Hippocrene Books, 1996, ISBN 0781804191, Seite: 11


ó (Polnisch)Bearbeiten

Substantiv, n, BuchstabeBearbeiten

Singular Plural
Nominativ ó ó
Genitiv ó ó
Dativ ó ó
Akkusativ ó ó
Instrumental ó ó
Lokativ ó ó
Vokativ ó ó

Anmerkung zur Bezeichnung:

Da der Buchstabe ó im modernen Polnisch wie der Vokal u ausgesprochen wird, werden für den Buchstaben ó die Bezeichnungen o kreskowane ‚mit einem Strich versehenes o‘ oder o z kreską ‚o mit Strich‘ verwendet.[1]

Worttrennung:

ó, Plural: ó

Aussprache:

IPA: [ɔ krɛskɔˈvanɛ], [ɔ s‿ˈkrɛskɔw̃]; Lautwert: [u]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Linguistik: einundzwanzigster Buchstabe des polnischen Alphabets

Oberbegriffe:

[1] litera

Beispiele:

[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Polnischer Wikipedia-Artikel „ó
[1] PONS Polnisch-Deutsch, Stichwort: „ó
[1] Słownik Języka Polskiego – PWN: „ó
[1] Słownik Języka Polskiego pod redakcją Witolda Doroszewskiego: „ó

Quellen:

  1. Słownik Języka Polskiego pod redakcją Witolda Doroszewskiego: „ó