Akut (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Akut die Akute
Genitiv des Akuts
des Akutes
der Akute
Dativ dem Akut
dem Akute
den Akuten
Akkusativ den Akut die Akute

Worttrennung:

Akut, Plural: Aku·te

Aussprache:

IPA: [aˈkuːt]
Hörbeispiele:   Akut (Info)
Reime: -uːt

Bedeutungen:

[1] Linguistik: Anzeige eines steigenden Akzents der betreffenden Silbe
[2] Linguistik: Anzeige einer geschlossenen Aussprache des betreffenden Vokals

Symbole:

[1, 2] ´

Herkunft:

von lateinisch (accentus → la) acutus → la „scharf(e Betonung)“,[1] zu acutus → la „scharf, spitz“[2]

Gegenwörter:

[1] Gravis, Zirkumflex

Oberbegriffe:

[1] Akzent

Beispiele:

[1]
[2] Der Akut in dem Wort „Café“ zeigt an, dass das „e“ geschlossen ausgesprochen wird, also wie z.B. in „Tee“, und nicht offen wie das „e“ in „Fell“.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Akut
[1, 2] Duden online „Akut
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Akut
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAkut

Quellen:

  1. Duden online „Akut
  2. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 68.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: akut
Anagramme: kaut