Hauptmenü öffnen

qua (Deutsch)Bearbeiten

PräpositionBearbeiten

Anmerkung:

Duden gibt qua als Präposition mit Genitiv an, vermerkt aber ausdrücklich: „meist mit unflektiertem Substantiv“.[1] Beide Versionen sind gebräuchlich, zum Beispiel qua Amt ebenso wie qua Amtes.

Worttrennung:

qua

Aussprache:

IPA: [kvaː]
Hörbeispiele:   qua (Info)
Reime: -aː

Bedeutungen:

[1] mit Hilfe von
[2] gemäß, entsprechend

Herkunft:

lateinisch quā → la „wie, wo“[2]

Synonyme:

[1] durch, kraft, mittels, vermöge
[2] entsprechend, gemäß, nach, zufolge

Beispiele:

[1] „Zwar beruft er sich darauf, daß der Regierungschef qua Richtlinienkompetenz nur den Rahmen vorgibt und jedes Ressort darin eigenverantwortlich handelt.“[3]
[1] „Die Aura der Macht hat sie qua Amt – und noch haben die Deutschen sie nicht über.“[4]
[2] Die Höhe der Betriebsrente berechnet sich qua Betriebszugehörigkeitsdauer.

Redewendungen:

conditio sine qua non

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] qua Amtes

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalqua
[1, 2] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, „qua“, Seite 1339

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat und die Mitarbeiter der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Wörterbuch der deutschen Sprache. In acht Bänden. 2. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 1993–1995, ISBN 3-411-04732-1, Stichwort qua. Abkürzungen aufgelöst.
  2. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Stichwort: „qua“.
  3. Wortschatz-Lexikon Uni Leipzig, Quelle: abendblatt.de vom 24.03.2005
  4. Andreas Hoidn-Borchers, Axel Vornbäumen: Das Duell. In: Stern. Nummer Heft 6, 2017, Seite 30-35, Zitat Seite 34.

KonjunktionBearbeiten

Worttrennung:

qua

Aussprache:

IPA: [kvaː]
Hörbeispiele:   qua (Info)
Reime: -aː

Bedeutungen:

[1] in der Eigenschaft als

Herkunft:

lateinisch quā → la „wie, wo“[1]

Synonyme:

[1] als

Beispiele:

[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, „qua“, Seite 1339

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Stichwort: „qua“.


qua (Italienisch)Bearbeiten

AdverbBearbeiten

Worttrennung:

qua

Aussprache:

IPA: [kwa]
Hörbeispiele:   qua (Info)

Bedeutungen:

[1] hier, da
[2] hierher, her, diesseits

Beispiele:

[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] PONS Italienisch-Deutsch, Stichwort: „qua
[1] LEO Italienisch-Deutsch, Stichwort: „qua
  In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Qual, que