Fragepronomen

Fragepronomen (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural 1 Plural 2

Nominativ das Fragepronomen

die Fragepronomen die Fragepronomina

Genitiv des Fragepronomens

der Fragepronomen der Fragepronomina

Dativ dem Fragepronomen

den Fragepronomen den Fragepronomina

Akkusativ das Fragepronomen

die Fragepronomen die Fragepronomina

Worttrennung:

Fra·ge·pro·no·men, Plural 1: Fra·ge·pro·no·men, Plural 2: Fra·ge·pro·no·mi·na

Aussprache:

IPA: [ˈfʁaːɡəpʁoˌnoːmən]
Hörbeispiele:   Fragepronomen (Info)

Bedeutungen:

[1] eine Frage einleitendes Pronomen

Herkunft:

von Frage und Pronomen

Synonyme:

[1] Fragefürwort, Interrogativpronomen, Interrogativum

Gegenwörter:

[1] Personalpronomen, Possessivpronomen, Reflexivpronomen, Demonstrativpronomen, Relativpronomen, Indefinitpronomen

Oberbegriffe:

Pronomen, Wortart, Wort

Unterbegriffe:

[1] wann, warum, was, welcher, wer, weshalb, wie, wieso, wo, worum wozu

Beispiele:

[1] Fragepronomen leiten Ergänzungsfragen oder indirekte Fragen ein.
[1] Fragepronomen in einer Ergänzungsfrage: "Wer kommt heute zu Besuch?"
[1] Fragepronomen in einer indirekten Frage: "Er fragte mich, wer heute zu Besuch kommt."
[1] „Ins Deutsche übersetzt würde dasselbe Fragepronomen aus einem zweisilbigen Wort bestehen.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Fragepronomen
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Fragepronomen
[1] The Free Dictionary „Fragepronomen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalFragepronomen

Quellen:

  1. Lutz Röhrich: Der Witz. Seine Formen und Funktionen. Mit tausend Beispielen in Wort und Bild. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1980, ISBN 3-423-01564-0, Seite 182.