Hauptmenü öffnen
Nuvola apps korganizer.png Dieser Eintrag war in der 41. Woche
des Jahres 2007 das Wort der Woche.

Flügel (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Flügel

die Flügel

Genitiv des Flügels

der Flügel

Dativ dem Flügel

den Flügeln

Akkusativ den Flügel

die Flügel

 
[1] Flügel einer Fledermaus
 
[3] Flügel
 
[5] Flügel eines Flugzeuges

Worttrennung:

Flü·gel, Plural: Flü·gel

Aussprache:

IPA: [ˈflyːɡl̩]
Hörbeispiele:   Flügel (Info)
Reime: -yːɡl̩

Bedeutungen:

[1] BiologieZoologie: ein Körperteil eines Tieres (wie Insekt, Vogel), der funktional zum Fliegen befähigen kann
[2] Politik: ein Teil einer politischen Partei oder einer Vereinigung (linker, rechter Flügel)
[3] Musik, Musikinstrumentenbau: ein großes Klavier, besonders für Konzerte, dessen Deckel meist geöffnet ist, wenn man darauf spielt
[4] ArchitekturBauwesen: Gebäudeteil; Teilgebäude eines größeren Gebäudekomplexes (wie zum Beispiel eines Schlosses)
[5] FlugwesenFlugzeugbauRaumfahrt: ein Teil eines Fluggerätes, eines Raumfahrzeuges
[6] Technik: eine flügelartige Verlängerung an einem Bauteil
[7] Militärwesen: ein Teil einer marschierenden, angetretenen oder kämpfenden Formation, ein Teil einer Schlachtordnung
[8] Sport: ein Teil einer spielenden Mannschaft bei verschiedenen Mannschaftssportarten (unter Anderem im Fußball, Handball, Eishockey)
[9] Schach: eine Bezeichnung für die Felder auf der a-, b- und c-Linie (Damenflügel) und der f-, g- und h-Linie (Königsflügel)
[10] ein Teil (oft eine Hälfte) symmetrischer oder symmetrisch angeordneter Formen, Gebilde, Körper

Herkunft:

mittelhochdeutsch vlügel → gmh, belegt seit dem 13. Jahrhundert[1]

Synonyme:

[1] Schwinge
[3] Klavier
[4] Gebäudeteil
[5] Tragfläche
[9] Flanke

Gegenwörter:

[1] Bein(?)
[3] Pianino (siehe Wikipedia)
[9] Zentrum

Oberbegriffe:

[1] Körperteil
[3] Instrument, Musikinstrument, Saiteninstrument
[4] Bauwerk

Unterbegriffe:

[1] Entenflügel, Gänseflügel, Hähnchenflügel, Libellenflügel, Fliegenflügel, Hühnerflügel, Truthahnflügel
[3] Kielflügel, Konzertflügel, Tangentenflügel
[4] Hauptflügel, Nebenflügel, Nordflügel, Ostflügel, Seitenflügel, Südflügel, Westflügel, Wohnflügel
[5] Nurflügel
[6] Windmühlenflügel
[8] Flügelspieler
[9] Damenflügel, Königsflügel
[10] Altarflügel, Fensterflügel, Flügeltür, Lüftungsflügel, Türflügel
[10] Lungenflügel, Nasenflügel

Beispiele:

[1] Der Vogel bewegt seine Flügel und schwingt sich in die Lüfte.
[2] Der linke Flügel der SPD kann sich eine Zusammenarbeit mit der PDS vorstellen.
[2] Die umgerechnet 3,4 Milliarden Euro sollen den euroskeptischen Flügel der Konservativen beschwichtigen.[2]
[3] Der Pianist saß am Flügel und spielte Mozart.
[3] „Ich zog meinen Pullover aus und krempelte die Hemdsärmel hoch, dann schlug ich ein paar Tasten an und hörte, dass der Flügel ordentlich gestimmt war.“[3]
[3] „Einmal durfte ich in Musik was auf dem Flügel vorspielen, der da stand, und der Bosch gab mir eine Eins dafür.“[4]
[3] „Ich habe sie am Flügel durchgearbeitet.“[5]
[4] Dieser Flügel des Schlosses wurde 1789 erbaut.
[5] Ein Doppeldecker hat einen doppelten Flügel.
[6] Der eine Flügel der Schraube ist abgebrochen.
[7] Der Gegenangriff bedrohte vor allem den schwächeren linken Flügel des Feindes.
[8] Der rechte Flügel der Heimmannnschaft wirkte so, als sei er besser eingespielt als der linke.
[9] Der Großmeister sah sich gezwungen, diesen Flügel durch eine Rochade zu stärken.
[10] Einer der drei Flügel des Altars ist in den Kriegswirren verloren gegangen.

Redewendungen:

die Flügel hängen lassen
die Flügel strecken - tot sein
jemandem die Flügel stutzen
jemandem Flügel verleihen

Wortbildungen:

Adjektiv: [1] flügellahm
Substantive:
[1] Flügeladjutant, Flügelaltar, Flügelbein, Flügelärmel, Flügeldecke, Flügelfell, Flügelglas, Flügelschnecke, Flügelspitze, Flügelstürmer
[2] Flügelkampf
[3] Flügelhorn
[6] Flügelmesser, Flügelrad, Flügelmutter, Flügelschraube, flügelstabilisiert, Flügeltür
[8] Flügelmann, Flügelpaar, Flügelstürmer
[9] Damenflügel, Flügelangriff, Flügelgambit
[10] Flügelfenster, Flügeltür
Verben: beflügeln
[3] flügeln

ÜbersetzungenBearbeiten

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–5, 7-9] Wikipedia-Artikel „Flügel
[9] Wikipedia-Artikel „Flügel (Schach)
[1, 4, 7, 10] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Flügel
[1, 3-5, 8, 10] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Flügel
[*] canoo.net „Flügel
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonFlügel
[1-5, 7, 8, (10)] The Free Dictionary „Flügel
[1-5, 7, 8, (10)] Duden online „Flügel

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Flügel“, Seite 305.
  2. Friedbert Meurer: Brexit - Die Kosten des Ausstiegs. Dass der Brexit für die Briten teuer wird, ist schon länger klar. Nun bezifferte der britische Schatzkanzler, welche Auswirkungen der EU-Ausstieg auf den britischen Haushalt hat. Umgerechnet 3,4 Milliarden Euro werden zur Vorbereitung des Brexit beiseite gelegt. In: Deutschlandradio. 22. November 2017 (Deutschlandfunk/Köln, Sendung: Wirtschaft und Gesellschaft, URL, abgerufen am 23. November 2017).
  3. Hanns-Josef Ortheil: Die Berlinreise. Roman eines Nachgeborenen. Luchterhand, München 2014, ISBN 978-3-630-87430-2, Seite 240.
  4. Gerhard Henschel: Kindheitsroman. Hoffmann und Campe, Hamburg 2004, ISBN 3-455-03171-4, Seite 374.
  5. Philip Roth: Das sterbende Tier. Roman. Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbek 2004, ISBN 3-499-23650-8, Seite 29. Englisches Original 2001.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Bügel, Flegel, Fliege, Prügel