flügellahm (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
flügellahm
Alle weiteren Formen: Flexion:flügellahm

Worttrennung:

flü·gel·lahm, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈflyːɡl̩ˌlaːm]
Hörbeispiele:   flügellahm (Info)

Bedeutungen:

[1] wegen einer Verletzung der Flügel nicht fähig zu fliegen
[2] übertragen: ohne Kraft, ohne Energie

Herkunft:

Determinativkompositum (Zusammensetzung) aus dem Substantiv Flügel und dem Adjektiv lahm

Synonyme:

[1] flugunfähig, verletzt
[2] energielos, kaputt, kraftlos, matt, müde

Beispiele:

[1] Der Vogel war flügellahm und wurde wieder aufgepäppelt.
[2] »Weil wir für diese Fragen im Moment noch keine richtige Lösung haben, sind wir in der Debatte gegen Populisten flügellahm«, gibt de Maizière zu.[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Duden online „flügellahm
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „flügellahm
[1, 2] wissen.de – Wörterbuch „flügellahm
[2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „flügellahm
[2] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalflügellahm

Quellen:

  1. Mariam Lau, Martin Spiewak und Özlem Topcu: Integrationspolitik: Da lachen ja die Türken. In: Zeit Online. Nummer 11/2011, 10. März 2011, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 25. April 2014).