Person Wortform
Präsens ich schwanke
du schwankst
er, sie, es schwankt
Präteritum ich schwankte
Konjunktiv II ich schwankte
Imperativ Singular schwank!
schwanke!
Plural schwankt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
geschwankt sein, haben
Alle weiteren Formen: Flexion:schwanken

Worttrennung:

schwan·ken, Präteritum: schwank·te, Partizip II: ge·schwankt

Aussprache:

IPA: [ˈʃvaŋkn̩], [ˈʃvaŋkŋ̍]
Hörbeispiele:   schwanken (Info),   schwanken (Info)
Reime: -aŋkn̩

Bedeutungen:

[1] sich nicht entscheiden können; sich mal so, mal so äußern oder verhalten
[2] unsicher stehen und gehen; den Schwerpunkt hin und her verlagern, dabei oftmals mit dem Oberkörper pendeln
[3] sich ständig verändern

Herkunft:

von mittelhochdeutsch swanken mit der Bedeutung taumeln, schwingen (ebenso wie schwenken), abgeleitet vom heute kaum mehr gesprochenen Adjektiv schwank (biegsam, beweglich, unsicher, schmächtig), welches seinerseits auf das altisländiche svangr (dünn, biegsam, hungrig) und altenglisch svancor (mager, geschmeidig) zurückgeht[1][2]

Sinnverwandte Wörter:

[1] wanken, zögern
[2] schaukeln, stolpern, taumeln, wackeln, wanken
[3] fluktuieren, variieren

Oberbegriffe:

[1] zaudern
[2] taumeln
[3] verändern

Unterbegriffe:

[1] maximieren, minimieren, schrumpfen, vergrößern, verkleinern, wachsen

Beispiele:

[1] Ich habe mich noch nicht festgelegt - ich schwanke noch zwischen gleich oder später.
[1] „Und dann steht die Berufswahl an. »Ich habe lange geschwankt zwischen Arzt und Schauspieler.«“[3]
[1] „Die Händler schwanken derzeit zwischen der Sorge um ein mangelndes Angebot an Öl und der Befürchtung, dass eine weltweite Rezession die Nachfrage einbrechen lassen könnte.“[4]
[1] „Die Autorin fragte sich, warum nicht alle Therapien gleichzeitig gestoppt wurden und kam zum Schluss, dass die behandelnden Ärzte ambivalent zwischen einem kurativen und einem palliativen Therapieziel hin und her geschwankt hätten.“[5]
[1] Wenn eine Frau hormonell verhütet, schwankt oft ihre Stimmung.
[1] „Meine Stimmung schwankte im Sekundentakt zwischen Freude, Melancholie, Glück und Sentimentalität hin und her. Ich war verwirrt, konnte keinen klaren Gedanken mehr fassen.“[6]
[1] [USA:] „Die Südstaaten schwankten zwischen Nostalgie und scharfer Kritik.“[7]
[2] „Er schwankte betrunken hin und her, aber seine Stimme klang fest.“[8]
[2] Vor lauter Trunkenheit schwankte er orientierungslos durch den Gang.
[2] Nach vier Wochen auf See schwankte er unsicher über den Steg.
[2] […] „weil er beim Gehen wie ein Seemann schwankte, hielt man ihn für ständig betrunken.“[9]
[2] [Schwindel:] „Plötzlich dreht sich alles, der Boden scheint zu schwanken, man hat das Gefühl in einem Karussell zu sitzen oder es wird einem Schwarz vor den Augen. Schwindel kann jeden von uns überkommen.“[10]
[2] „Isabelle Kaufmann ist fast am Verzweifeln: «Ich stehe am Morgen auf und ab dann schwankt alles um mich herum, bis ich wieder ins Bett gehe», erzählt die 50-Jährige.“[11]
[2] „Noch nie hat der kleine Bus so gefährlich geschwankt wie auf dem Weg zurück ins Hotel.“[12]
[2] „Auf unserer Reise sind wir schon oft durch hohe Wellen gesegelt, bei denen das Schiff richtig geschwankt hat.“[13]
[2] [Hurrikan Irma:] „Man hat tatsächlich gespürt, wie das Gebäude geschwankt hat.“[14]
[2] [Schlagzeile:] „Erdbeben der Stärke 6,7 - «Alles hat geschwankt, gerüttelt und gezittert»“[15]
[3] Der Wasserstandsanzeiger schwankt jeden Tag.
[3] Je nach Saison schwanken die Hotelpreise.
[3] „Die Preise für Heizöl und Holzpellets schwanken sehr stark.“[16]
[3] [Safran:] „Die Preise schwanken von Woche zu Woche gemäß Nachfrage und Angebot sowie Qualität.“[17]
[3] [Ölpreis:] „Aktuell schwankt er für die Nordseesorte Brent und die US-Referenzsorte WTI um die 90 Dollar.“[18]
[3] Die Aktienkurse schwanken stark in unsicheren Zeiten.
[3] „In den nächsten Monaten könnten die Aktienmärkte jedoch noch stark schwanken.[19]
[3] „Oft schwanken an diesem Tag, an dem Futures und Optionen verfallen, die Kurse stark.“[20]
[3] „Wie viele russische Soldaten wurden seit Beginn des Krieges in der Ukraine getötet? Die Angaben hierzu schwanken stark“[21] […].
[3] „Die Schätzungen schwanken zwischen einer zweistelligen Millionenhöhe bis hin zu Beträgen, die in die Milliarden gehen.“[22]
[3] „Die Teilnehmerzahl des Katholikentags hat über die Jahre immer stark geschwankt. 1982 waren es 200.000, 1996 ließen ihn die Veranstalter ganz ausfallen.“[23]
[3] „Die Zahlen der Holocaust-Opfer, die in Auschwitz ermordet wurden, schwanken. Jedes Jahr kommen durch Funde in historischen Archiven und Nachlässen neue Details dazu. Exakte Opferzahlen sind nicht zu ermitteln. Wissenschaftliche Schätzungen gehen von über fünf Millionen Menschen aus, die insgesamt in das KZ-System der Nazis deportiert wurden. Die wenigsten KZ-Häftlinge haben überlebt.“[24]
[3] [Erster Weltkrieg:] „Die Todesquote war in den Armeen unterschiedlich und schwankte zwischen 6 und 30 Prozent,“[25] […].
[3] [Die Abwärmeströme in der Industrie können] „enorm in der Temperatur oder im Volumen schwanken.[26]
[3] […] „wir können mit unseren Rekonstruktionen bestimmen, wie der Niederschlag in der Vergangenheit geschwankt hat.“[27]
[3] [Uruguay:] „Die relative Luftfeuchtigkeit schwankt zwischen 70 und 75 Prozent landesweit, mit Spitzen von 80 Prozent im Juli und 65 Prozent im Januar.“[28]
[3] „Die Strahlungsintensität der Sonne scheint zwischen ca. 725 und 1025 nur wenig geschwankt zu haben, sie entsprach in etwa dem langjährigen Durchschnitt.“[29]
[3] „Bohrkernuntersuchungen aus Grönland zeigten, dass zusammen mit dem Klima auch der Salzgehalt des Meerwassers in der Vergangenheit geschwankt hatte.“[30]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1–3] mit Redewendung: hin und her schwanken
[1–3] mit Adjektiv/Gradpartikel: kaum / permanent / sehr / stark / wenig schwanken
[1–3] ins Schwanken geraten
[1] zwischen dem einen und dem anderen schwanken
[1] mit Substantiv: ein Gefühl / eine Meinung / die Stimmung schwankt
[1] mit Substantiv: die Stimme schwankt
[2] mit Substantiv: ein Betrunkener / Seemann schwankt
[2] mit Substantiv: ein Bus / Schiff / Zug schwankt
[2] mit Substantiv (Erdbeben): der Boden schwankt
[3] mit Substantiv: der Aktienmarkt / die Arbeitszeit / ein Betrag / ein Ergebnis / das Interesse / das Kaufinteresse / die Konjunktur / die Nachfrage / ein Preis / die Rendite / eine Währung / der Wechselkurs schwankt, die Aktien / die Aktienkurse / die Börsenkurse / die Schätzungen / die Zahlen schwanken
[3] mit Substantiv: die Wahlbeteiligung schwankt
[3] mit Substantiv: der Luftdruck / die Temperatur schwankt

Wortbildungen:

Schwankung, Schwankungsbreite, Schwenk

Übersetzungen

Bearbeiten
[1–3] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „schwanken
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „schwanken
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalschwanken
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „schwanken
[1–3] PONS – Deutsche Rechtschreibung „schwanken
[1–3] Duden online „schwanken
[1–3] Wahrig Großes Wörterbuch der deutschen Sprache „schwanken“ auf wissen.de
[1–3] Wahrig Synonymwörterbuch „schwanken“ auf wissen.de

Quellen:

  1. Günther Drosdowski (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. Band 7, Dudenverlag, Mannheim/Wien/Zürich 1963, ISBN 3-411-00907-1, Seite 656
  2. Wolfgang Pfeifer & al.: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen in: Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „schwanken
  3. Marc-Oliver Rehrmann, Nina Adler: Zwischen Flak-Splittern und nahbaren Briten. In: Norddeutscher Rundfunk. 30. April 2020 (URL, abgerufen am 7. November 2022).
  4. Russlands Krieg gegen die Ukraine – Ukraine aktuell: Abkommen zum Getreideexport ist unterzeichnet. In: Deutsche Welle. 22. Juli 2022 (URL, abgerufen am 7. November 2022).
  5. B. Meyer-Zehnder, H. Pargger, S. Reiter-Theil: Folgt der Ablauf von Therapiebegrenzungen auf einer Intensivstation einem Muster?. Erkenntnisse aus einer systematischen Fallserie. In: Südwestrundfunk. 13. August 2007 (URL, abgerufen am 7. November 2022).
  6. Bruno Rauch: Zurück in der Fremde. Twentysix, 2018, ISBN 9783740743871, Seite 158 (Zitiert nach Google Books)
  7. Wikipedia-Artikel „Vereinigte Staaten“ (Stabilversion)
  8. John Vermeulen: Die Elster auf dem Galgen. Ein Roman aus der Zeit Pieter Bruegels. Diogenes Verlag AG, 2014, ISBN 9783257606133, Seite 206 (Übersetzerin: Susanne George, Zitiert nach Google Books)
  9. Walther Kiaulehn: Mein Freund der Verleger. Ernst Rowohlt und seine Zeit. Rowohlt, 1967, ISBN 9783498034047, Seite 141 (Zitiert nach Google Books)
  10. Service Gesundheit – Schwindel im Alter vorbeugen. In: Bayerischer Rundfunk. 24. September 2013 (URL, abgerufen am 7. November 2022).
  11. Eveline Falk, Helwi Braunmiller: Schwindel ohne Befund – Patienten im Schleudergang. In: Schweizer Radio und Fernsehen. 3. Oktober 2017 (URL, abgerufen am 7. November 2022).
  12. Bettina Kolb: Musik – Proben mit dem National Youth Orchestra of Iraq (4). In: Deutsche Welle. 26. September 2011 (Redaktion: Suzanne Cords, URL, abgerufen am 7. November 2022).
  13. Anne Buchholz, Veronika Baum: Ocean College – Sicherheit bei Wind und Wetter. In: Bayerischer Rundfunk. 7. Mai 2019 (Bildunterschrift, Bild 1 von 4, URL, abgerufen am 7. November 2022).
  14. Arbeiten im Hurrican - «Schon kleinste Gegenstände werden im Sturm zu Geschossen». In: Schweizer Radio und Fernsehen. 11. September 2017 (Interview mit dem Journalisten Daniel Pontzen, URL, abgerufen am 7. November 2022).
  15. Erdbeben der Stärke 6,7 - «Alles hat geschwankt, gerüttelt und gezittert». In: Schweizer Radio und Fernsehen. 21. Juli 2017 (URL, abgerufen am 7. November 2022).
  16. Wolfram Schrag: Heizöl und Holzpellets: Kaufen oder warten?. In: Bayerischer Rundfunk. 25. Juli 2022 (URL, abgerufen am 7. November 2022).
  17. Stefanie Claudia Müller: Landwirtschaft – Safran aus Spanien - ein hartes Geschäft. In: Deutsche Welle. 12. November 2021 (URL, abgerufen am 7. November 2022).
  18. Trotz hoher Energiepreise – OPEC+ senkt Ölproduktion deutlich. orf.at, ORF Online und Teletext GmbH & Co KG, Wien, Österreich, 5. Oktober 2022, abgerufen am 2. November 2022.
  19. Brigitte Scholtes: Finanzmärkte – Warum sind die Börsen trotz Krisen gestiegen?. In: Deutsche Welle. 24. August 2022 (URL, abgerufen am 7. November 2022).
  20. Brigitte Scholtes: Finanzmärkte – Zinssorgen, Rezessionsangst: Börsencrash auf Raten. In: Deutsche Welle. 17. Juni 2022 (URL, abgerufen am 7. November 2022).
  21. Thomas Latschan: Unsichere Quellenlage – Russlands Verluste im Ukraine-Krieg. In: Deutsche Welle. 23. März 2022 (URL, abgerufen am 7. November 2022).
  22. Gesperrte Kunden-Konten – Juicyfields: Großer Betrugsfall mit Cannabis. In: Deutsche Welle. 12. August 2022 (URL, abgerufen am 7. November 2022).
  23. Christoph Strack: Kirche in der Krise – Meinung: Warum es Katholikentage in Deutschland weiter braucht. In: Deutsche Welle. 29. Mai 2022 (URL, abgerufen am 7. November 2022).
  24. Heike Mund: Internationaler Holocaust-Gedenktag – Auschwitz - ein Ort und seine erschütternde Geschichte. In: Deutsche Welle. 27. Januar 2022 (URL, abgerufen am 7. November 2022).
  25. Wikipedia-Artikel „Erster Weltkrieg“ (Stabilversion)
  26. Matilda Jordanova-Duda: Energie – Wie sich Industrie-Abwärme nutzen lässt. In: Deutsche Welle. 13. September 2022 (URL, abgerufen am 7. November 2022).
  27. Dominik Fleitmann: Klimaforschung in Höhlen - In Stalagmiten sind die Geheimnisse der Menschheit gespeichert. In: Schweizer Radio und Fernsehen. 9. August 2019 (URL, abgerufen am 7. November 2022).
  28. Wikipedia-Artikel „Uruguay“ (Stabilversion)
  29. Wikipedia-Artikel „Mittelalterliche Klimaanomalie“ (Stabilversion)
  30. Wikipedia-Artikel „Forschungsgeschichte des Klimawandels“ (Stabilversion)

Worttrennung:

schwan·ken

Aussprache:

IPA: [ˈʃvaŋkn̩]
Hörbeispiele:   schwanken (Info),   schwanken (Info)
Reime: -aŋkn̩

Grammatische Merkmale:

  • Genitiv Singular Maskulinum der starken Deklination des Positivs des Adjektivs schwank
  • Akkusativ Singular Maskulinum der starken Deklination des Positivs des Adjektivs schwank
  • Genitiv Singular Neutrum der starken Deklination des Positivs des Adjektivs schwank
  • Dativ Plural alle Genera der starken Deklination des Positivs des Adjektivs schwank
  • Genitiv Singular alle Genera der schwachen Deklination des Positivs des Adjektivs schwank
  • Dativ Singular alle Genera der schwachen Deklination des Positivs des Adjektivs schwank
  • Akkusativ Singular Maskulinum der schwachen Deklination des Positivs des Adjektivs schwank
  • Alle Kasus Plural alle Genera der schwachen Deklination des Positivs des Adjektivs schwank
  • Genitiv Singular alle Genera der gemischten Deklination des Positivs des Adjektivs schwank
  • Dativ Singular alle Genera der gemischten Deklination des Positivs des Adjektivs schwank
  • Akkusativ Singular Maskulinum der gemischten Deklination des Positivs des Adjektivs schwank
  • Alle Kasus Plural alle Genera der gemischten Deklination des Positivs des Adjektivs schwank
schwanken ist eine flektierte Form von schwank.
Die gesamte Deklination findest du auf der Seite Flexion:schwank.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag schwank.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.