Hauptmenü öffnen

schaukeln (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich schaukle
schaukele
du schaukelst
er, sie, es schaukelt
Präteritum ich schaukelte
Konjunktiv II ich schaukelte
Imperativ Singular schaukle!
schaukele!
Plural schaukelt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
geschaukelt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:schaukeln
 
[1] Kind beim Schaukeln

Worttrennung:

schau·keln, Präteritum: schau·kel·te, Partizip II: ge·schau·kelt

Aussprache:

IPA: [ˈʃaʊ̯kl̩n]
Hörbeispiele:   schaukeln (Info)
Reime: -aʊ̯kl̩n

Bedeutungen:

[1] sich auf und ab oder hin und her bewegen

Sinnverwandte Wörter:

[1] schunkeln, wiegen, wippen, wanken

Beispiele:

[1] Das Boot hat sehr stark auf den Wellen geschaukelt.
[1] Die Kinder schaukeln auf der Wiese.
[1] Er hat das Kind auf den Knien geschaukelt.
[1] Das zu kräftig geschaukelte Schaukelpferd quietschte und knarrte und drohte auseinanderzubrechen.
[1] Alles schaukelt so, ich glaube, ich bin betrunken.

Redewendungen:

wir werden das Kind schon schaukeln

Wortbildungen:

Schaukelstuhl, Schaukelpferd, Schaukelpolitik

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „schaukeln
[1] canoonet „schaukeln
[1] The Free Dictionary „schaukeln
[1] Duden online „schaukeln
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „schaukeln
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalschaukeln

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: schaufeln, schunkeln