Schwerpunkt (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Schwerpunkt

die Schwerpunkte

Genitiv des Schwerpunktes
des Schwerpunkts

der Schwerpunkte

Dativ dem Schwerpunkt
dem Schwerpunkte

den Schwerpunkten

Akkusativ den Schwerpunkt

die Schwerpunkte

[1] Bagger der seinen Schwerpunkt so weit verlagert, dass er beinahe umkippt

Worttrennung:

Schwer·punkt, Plural: Schwer·punk·te

Aussprache:

IPA: [ˈʃveːɐ̯ˌpʊŋkt]
Hörbeispiele:   Schwerpunkt (Info),   Schwerpunkt (Österreich) (Info)

Bedeutungen:

[1] Massezentrum eines Festkörpers
[2] vorrangiges Thema

Herkunft:

Determinativkompositum (Zusammensetzung) von Adjektiv schwer und Substantiv Punkt

Synonyme:

[1] Massenmittelpunkt
[2] Fokus, Hauptaugenmerk, Priorität

Gegenwörter:

[2] Nebensache, Randthema

Unterbegriffe:

[2] Forschungsschwerpunkt, Interessenschwerpunkt, Niederschlagsschwerpunkt, Regenschwerpunkt

Beispiele:

[1] Den Schwerpunkt einer Fläche kann man mit geometrischen Verfahren berechnen.
[1] „ Die Seitenhalbierenden eines Dreiecks schneiden sich in dem Punkt S, welcher ‚Schwerpunkt‘ genannt wird.“[1]
[1] „Der Drachenflieger klinkt sich im Schwerpunkt seines Delta ein, um sein Fluggerät in einer schwebenden Liegendposition durch Gleichgewichtsveränderungen zu den Seiten, nach vorn oder nach hinten über ein Trapez steuern zu können.“[2]
[2] Den Schwerpunkt des Vortrags bildeten die Ideen zur Bewältigung der Wirtschaftskrise.
[2] „Dabei liegt der Schwerpunkt naturgemäß auf technischen, teilweise historischen Detailangaben.“[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] Schwerpunkte setzen

Wortbildungen:

Schwerpunktarbeit, Schwerpunktthema

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Schwerpunkt“, Seite 968.
[1, 2] Wikipedia-Artikel „Schwerpunkt
[1, 2] Duden online „Schwerpunkt
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Schwerpunkt
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Schwerpunkt
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSchwerpunkt

Quellen:

  1. Wikibooks-Buch „Mathematik: Schulmathematik: Trigonometrie“ (Stabilversion)
  2. Siegbert A. Warwitz: Sinnsuche im Wagnis. Leben in wachsenden Ringen. Erklärungsmodelle für grenzüberschreitendes Verhalten. Schneider, Baltmannsweiler 2016, ISBN 978-3-8340-1620-1, Seite 57.
  3. Wikibooks-Buch „Traktorenlexikon“ (Stabilversion)