Nuvola apps korganizer.svg Dieser Eintrag war in der 49. Woche
des Jahres 2006 das Wort der Woche.

eben (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
eben ebener am ebensten
Alle weiteren Formen: Flexion:eben

Worttrennung:

eben, Komparativ: ebe·ner, Superlativ: am ebens·ten

Aussprache:

IPA: [ˈeːbn̩], auch [ˈeːbm̩]
Hörbeispiele:   eben (Info)
Reime: -eːbn̩

Bedeutungen:

[1] im engeren Sinne: parallel zu einer gleichmäßig flachen Erdoberfläche; horizontal verlaufend, liegend; waagerecht
[2] im weiteren Sinne: ohne Rauigkeiten und Unebenheiten; glatt (jedoch nicht notwendig waagerecht)
[3] übertragen, in Komposita: gleich hoch, angemessen, von gleichem Rang, gleicher Stellung

Synonyme:

[1] horizontal, geebnet
[2] flach, glatt, plan, platt, zweidimensional

Gegenwörter:

[1] uneben, gewellt, hügelig
[2] uneben, rau
[3] nur in Komposita: ungleich-

Beispiele:

[1] Die ebene Landschaft erstreckt sich bis zum Horizont.
[1] Die Gegend um Plattling ist völlig eben.
[1] Ein Zelt stellt man am besten dort auf, wo der Boden eben ist.
[2] Eine schiefe Ebene ist eben, aber nach Definition nicht waagerecht.
[3] Sie waren einander ebenbürtig.

Wortbildungen:

Ebene, ebnen
[3] ebenbürtig, ebenerdig, Ebenmaß

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „eben
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portaleben
[1] The Free Dictionary „eben
[1, 2] Duden online „eben (flach, glatt)

AdverbBearbeiten

Worttrennung:

eben

Aussprache:

IPA: [ˈeːbn̩]
Hörbeispiele:
Reime: -eːbn̩

Bedeutungen:

[1] in diesem Moment, gerade jetzt
[2] kurz zuvor
[3] meist mit vor- oder nachgestelltem „mal“: kurz danach und nur für ganz kurze Zeit
[4] abschwächend: knapp, gerade noch ausreichend

Synonyme:

[1] jetzt, just, soeben
[2] gerade, soeben
[3] schnell, rasch

Gegenwörter:

[1] vorher, später
[3] dauerhaft

Beispiele:

[1] Eben beginnt es zu regnen.
[2] Ich weiß nicht, wo Maria ist. Eben war sie noch da.
[3] Kannst Du eben (mal) Peter anrufen?
[3] Ich geh eben mal zum Bäcker.
[4] Er kommt so eben mit dem Geld aus.

Wortbildungen:

ebendann

ÜbersetzungenBearbeiten

[1–4] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „eben
[1–4] The Free Dictionary „eben
[1–4] Duden online „eben (Adverb)
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portaleben
[1–4] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. Neubearbeitung (A–F), 9. Bände. Göttingen/Berlin 1980–2016 „eben“ (digitalisierte Fassung)

FokuspartikelBearbeiten

Worttrennung:

eben

Aussprache:

IPA: [ˈeːbn̩]
Hörbeispiele:
Reime: -eːbn̩

Bedeutungen:

[1] Hervorhebung, Betonung eines Teils der Aussage
[2] verneint: meint das genaue Gegenteil von [1]

Synonyme:

[1] genau, gerade, just, wirklich, tatsächlich, halt; mit Verneinung: alles andere als

Beispiele:

[1] Eben deshalb musst du es tun.
[1] „Alles still hier. Und doch, von Zeit zu Zeit wird es an eben dieser Stelle lebendig.“[1]
[2] Du warst nicht eben freundlich zu mir.

Wortbildungen:

ebenso

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „eben
[1, 2] The Free Dictionary „eben
[1, 2] Duden online „eben (Partikel)
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portaleben

Quellen:

  1. Theodor Fontane: Der Stechlin. 2. Auflage. F. Fontane & Co., Berlin 1899 (Erstpublikation 1897, Wikisource), Seite 3.

ModalpartikelBearbeiten

Worttrennung:

eben

Aussprache:

IPA: [ˈeːbn̩]
Hörbeispiele:
Reime: -eːbn̩

Bedeutungen:

[1] offensichtlichen und unabänderlichen Sachverhalt beschreibende Aussage

Synonyme:

[1] nun mal; süddeutsch: halt

Beispiele:

[1] Peter ist eben kein toller Tänzer.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] So ist das eben!

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „eben
[1] The Free Dictionary „eben
[1] Duden online „eben (Partikel)
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portaleben

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Epen
Anagramme: bene, ebne


eben (Katalanisch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

l’eben

els ebens

Worttrennung:

e·ben

Aussprache:

IPA: östlich: [ˈeβən], westlich: [ˈeβen]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Material: das Ebenholz
[2] Botanik: das Ebenholz

Herkunft:

von dem lateinischen Substantiv ebenus (deutsch: das Ebenholz)

Synonyme:

[1] banús

Beispiele:

[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Katalanischer Wikipedia-Artikel „eben
[1, 2] Diccionari de la llengua catalana: „eben
[1, 2] Gran Diccionari de la llengua catalana: „eben